Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Kult-Gitarrenbauer Gibson zupft auf der letzten Saite

Musikinstrument Kult-Gitarrenbauer Gibson zupft auf der letzten Saite

Eine der ruhmreichsten Gitarrenschmieden der Welt steht vor dem Aus. Das US-amerikanische Unternehmen Gibson aus Nashville soll laut Medienberichten vor einem Schuldenberg von einer halben Milliarde Dollar stehen. Dem Traditionshaus, das Gitarristen von Welt wie Jimmy Page und Keith Richards bestückte, droht der Bankrott.

Voriger Artikel
China erneut größter Handelspartner Deutschlands
Nächster Artikel
Ehrgeizige Ziele angepeilt

Auch Kult-Gitarrist Slash vertraut auf eine Gitarre aus dem Hause Gibson.

Quelle: picture alliance / dpa

Hannover. In der über 115-jährigen Unternehmensgeschichte blickt der Zupfinstrumente-Hersteller aus aus dem US-Bundesstaat Tennessee auf eine wechselvolle Geschichte. Seit 1902 versorgte das Haus Künstler mit seinen Produkten und wusste auf die dynamischen Umbrüche in der Musikwelt stets mit neuen Modellen und Innovationen zu punkten.

Doch den Niedergang der Rock-Musik verkraftete Gibson zuletzt immer schlechter. Der langjährige Branchenriese, der neben seinem größten Konkurrenten Fender die Musikerriege kontinuierlich belieferte, steht Berichten der „Nashville Post“ zufolge vor einem Schuldenberg von einer halben Milliarde US-Dollar.

b49f7b02-16f6-11e8-b6f5-5af87fa64403

Das Traditionsunternehmen Gibson steht mit seinem Gitarrengeschäft vor dem Aus. Das Haus aus Nashville blickt auf eine bewegte Geschichte.

Zur Bildergalerie

Im Detail ist ein 375 Millionen Dollar schweres Aktien- sowie ein Bankdarlehen für die Schuldenlast verantwortliche, da beide Pakete in Kürze fällig werden. Erst 2014 kaufte Gibson die Unterhaltungssparte des niederländischen Unternehmens Philips für 135 Millionen Dollar auf.

Abhilfe für das Traditionshaus soll ein neuer Finanzchef schaffen. Wie die „Nashville Post“ berichtet, soll die Investmentbank Jeffries Group LLC mit Gibson einen Refinanzierungsplan aufstellen. Anleihegläubiger wollen jedoch nicht nur einen wirtschaftlichen, sondern auch einen personellen Wechsel einläuten. Sie drängen auf einen Wandel an der Unternehmensspitze und wollen die Führungsriege rund um Chef Henry Juszkiewicz austauschen.

Von RND/krö

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 11.854,00 -0,27%
TecDAX 2.515,50 -1,56%
EUR/USD 1,2413 +0,06%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BÖRSE 110,10 +1,94%
FRESENIUS... 60,02 +0,57%
FMC 80,46 +0,45%
LUFTHANSA 25,17 -2,56%
VOLKSWAGEN VZ 155,00 -1,62%
SAP 82,90 -1,44%

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 211,94%
Commodity Capital AF 202,84%
UBS (Lux) Equity F AF 85,64%
Magna Umbrella Fun AF 83,54%
Baring Russia Fund AF 82,18%

mehr