Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wirtschaft Deutsche Bank beendet weiteren Rechtsstreit
Nachrichten Wirtschaft Deutsche Bank beendet weiteren Rechtsstreit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 13.06.2017
Die Wolken über dem Bankgebäude in Frankfurt waren schon mal dunkler. Quelle: dpa
New York/Frankfurt

Zuletzt war die Deutsche Bank nicht nur bei den Finanzen, sondern auch das an Skandalen reichste deutsche Kreditinstitut. Mit der Einigung auf die Zahlung von 170 Millionen Euro entschädigte die Bank die Investoren, die wegen der Manipulation des Euribor Schadenersatzklagen eingereicht hatte. Der Referenzzinssatz ist die Basis für große Finanzgeschäfte. Die Deutsche Bank hatten den Euribor in der Vergangenheit in Absprache mit anderen Großbanken zu ihrem Vorteil verfälscht.

Ein Richter des US-Bundesgerichts in Manhattan muss dem Vergleich zwar noch zustimmen, dennoch gilt der Deal als gesichert, wie aus Unterlagen des Gerichts hervorgeht.

Ein Sprecher der Deutschen Bank in Frankfurt wollte das Verfahren am Dienstag nicht weiter kommentieren. Zuvor hatte der Richter bereits Vergleiche mit den britischen Banken Barclays und HSBC über 94 Millionen beziehungsweise 45 Millionen Dollar genehmigt.

Bei Bankenskandalen zuletzt kein Kind von Traurigkeit

Großbanken weltweit stehen seit Jahren wegen verbotener Absprachen bei wichtigen Referenzzinssätzen wie dem Libor in London und seinem europäischen Pendant Euribor im Visier der Behörden. Es wurden bereits zahlreiche Strafen verhängt.

Die Deutsche Bank hat in diesem Jahr bereits regelmäßig Einträge im Justiz-Strafenkatalog erhalten. Während die Frankfurter erst Ende Mai ein Bußgeld in Höhe von 41 Millionen Dollar wegen unzureichender Vorkehrungen gegen Geldwäsche verhängt bekommen haben, brummte die US-Notenbank dem Kredithaus im April eine 157 Millionen Dollar-Strafe wegen mangelnder interner Kontrollen auf. Die größte Altlast bereinigte die Deutsche Bank, nachdem im Januar ein Bußgeld von insgesamt 7,2 Milliarden Dollar wegen dubioser Deals auf dem US-Immobilienmarkt verhängt worden war.

Von RND/dpa

Vor einem Monat war die ukrainische Hauptstadt noch Gastgeber vom Eurovision Song Contest, nun gehen die Heizungen aus. Große Teile von Kiew müssen die nächsten Monate ohne Warmwasser auskommen. Anlass ist ein Streit um Schulden.

13.06.2017

Apple-Chef Tim Cook hat erstmals bestätigt, dass der iPhone-Konzern sein Autoprojekt auf die Entwicklung von Roboterwagen-Technologie ausgerichtet hat. „Wir fokussieren uns auf autonome Systeme.“

13.06.2017

Zehn Cent pro SMS müssen Kunden einer Sparkasse in Hessen für jede TAN bezahlen, die sie per SMS erhalten – zusätzlich zu einer Pauschale für die Kontoführung. Ob das rechtens ist, entscheidet heute der Bundesgerichtshof.

13.06.2017