Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wirtschaft Deutsche-Bank-Tochter DWS legt guten Start hin
Nachrichten Wirtschaft Deutsche-Bank-Tochter DWS legt guten Start hin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 23.03.2018
DWS-Vorstandsvorsitzender Nicolas Moreau mit dem Bronzebullen vor der Deutschen Börse in Frankfurt. Der Bulle steht als Symbol für den Börsenaufschwung. Quelle: dpa
Anzeige
Frankfurt

DWS-Chef Nicolas Moreau packt den Bullen bei den Hörnern: Trotz der Turbulenzen an den Weltbörsen hat die Fondstochter der Deutschen Bank einen guten Start an der Börse hingelegt. Der erste Kurs der DWS-Aktie am Freitag lag bei 32,55 Euro und damit 5 Cent über dem Ausgabekurs. Der Deutschen Bank flossen damit brutto rund 1,4 Milliarden Euro zu.

Dem Mutterkonzern half das allerdings nicht. Die Deutsche Bank Aktie verlor am Freitagmorgen mehr als 3 Prozent an Wert. Analysten sorgten sich um die Zahlen im ersten Quartal, die schwächer ausfallen könnten als erwartet. Außerdem gibt es weiter Zweifel am Geschäftsmodell.

Beim Börsengang der DWS hatte die Deutsche Bank bereits Abstriche machen müssen: Sie wollte ursprünglich bis zu 36 Euro je DWS-Anteilsschein erlösen und bis zu 25 Prozent der Anteile in fremde Hände geben. Nun sind es bis zu 22,25 Prozent.

Die DWS soll durch die Loslösung wendiger werden und unter anderem ihr Geschäft im Wachstumsmarkt Asien ausbauen. 5 Prozent der Anteile sind vor diesem Hintergrund an den größten japanischen Lebensversicherer Nippon Life gegangen, der damit zu einem Ankerinvestor wird. Die Mehrheit der Anteile soll aber bis auf Weiteres bei der Deutschen Bank verbleiben.

Von dpa/RND/ang

Anzeige