Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wirtschaft Bei Rewe und Penny im Verkauf: Wiener und Bockwürste zurückgerufen
Nachrichten Wirtschaft Bei Rewe und Penny im Verkauf: Wiener und Bockwürste zurückgerufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:35 25.01.2019
Die Ovo Vertriebs GmbH ruft Würstchen der Marke Mühlenhof zurück. Quelle: Oliver Berg/dpa
Köln

Die Firma Ovo Vertriebs GmbH hat mehrere Produkte der Marken „Mühlenhof“ und „JA!“ zurückgerufen. Die Waren wurden von den Supermarktketten Penny und Rewe vertrieben und vorsorglich aus dem Sortiment genommen. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass Würstchen Fremdkörper enthalten, hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens. Dabei könne es sich um kleine schwarze Kunststoffteile von 1 bis 2 Millimeter länge oder um Stücke eines Metallclips handeln. Kunden sollten die Fleischwaren nicht verzehren.

Betroffen sind folgende Produkte:

 

Penny-Märkte:

- Wiener Würstchen, Mühlenhof, 400g Mindesthaltbarkeitsdatum: 02.02.19 und 03.02.19

- Mühlenhof QS Mini Wiener, Mühlenhof, 320g Mindesthaltbarkeitsdatum: 06.02.19 und 07.02.19

- Mühlenhof QS Schinkenbockwurst, 400g Mindesthaltbarkeitsdatum 02.02.19 bis 04.02.19

Rewe-Märkte

- Bockwurst, angeboten an der Bedientheke Angebotszeitraum von 15.01.19 bis 24.01.2019

- JA! QS Mini Wiener, 320g Mindesthaltbarkeitsdatum: 05.02.19 bis 07.02.19

Abweichende Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen. Kunden können bereits erstandene Waren in den Märkten auch ohne Bon zurückgeben.

Von RND/ots

Frostige Stimmung: Die Brexit-Verhandlungen und das Abkühlen der Weltwirtschaft wirken sich auf die deutsche Wirtschaft aus. Die Bundesregierung will deshalb die Wachstumsprognose deutlich senken.

25.01.2019

Als neuer Renault-Präsident soll Jean-Dominique Senard den Konzern retten – nach dem glanzlosen Abgang des Brasilianers Carlos Ghosn. Nissan begrüßt den Managerwechsel.

25.01.2019

Was viele Menschen aus ihrem persönlichen Umfeld kennen, ist nun regierungsamtlich bestätigt: Immer mehr Bäcker- und Fleischerbetriebe verschwinden. Und: Es könnte alles noch viel schlimmer kommen.

25.01.2019