Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wirtschaft 120.000 Eier von Rückrufaktion betroffen
Nachrichten Wirtschaft 120.000 Eier von Rückrufaktion betroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:42 21.06.2018
Wegen einer Belastung mit Salmonellen hat die Firma Eifrisch Vermarktung 120.000 Eier aus ökologischer Erzeugung zurückgerufen. Quelle: dpa
Hannover

Von der jüngsten Rückrufaktion wegen einer Belastung mit Salmonellen sind 120.000 Eier betroffen. Das teilte am Donnerstag das Agrarministerium in Hannover mit. Die Firma Eifrisch Vermarktung GmbH & Co. KG aus Lohne hatte tags zuvor die Eier aus ökologischer Erzeugung zurückgerufen. Im Handel seien die Eier bei den Supermärkten Penny, Kaufland, Aldi Nord, Aldi Süd, Real, Lidl und Netto erhältlich gewesen, hieß es. Betroffen sind Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Baden-Württemberg, Brandenburg und Hessen.

Betroffen seien Eier des Lieferanten Janning mit der Printnummer 0-DE-0356331 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum zwischen dem 3. und dem 7.7.2018, teilte die Firma mit. Im Rahmen einer Eigenuntersuchung seien Salmonellen in den Eiern nachgewiesen worden. „Vor dem Verzehr dieser Eier wird dringend abgeraten“, so das Unternehmen weiter.

Was sind Salmonellen?

Bei Salmonellen handelt es sich um Bakterien, die weltweit vorkommen. Eine Salmonellen-Erkrankung verursacht Durchfall, ist also ein typische Lebensmittelinfektion. Im Magen-Darm-Trakt von Menschen und Tieren können sich die Erreger vermehren.

Von RND/dpa