Startseite WAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Nachrichtenüberblick dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Russland empört über Ausschluss seiner Sportler von den Paralympics +++ Deutsche Handballer mit Auftaktsieg: 32:29 gegen Schweden +++ Florett-Hoffnung Joppich verliert Olympia-Achtelfinale +++ Turn-Held Toba: Herz und Seele schmerzen mehr als das Knie +++ Pech für Brown: Tennisprofi muss in Rio verletzt aufgeben +++ Biedermann souverän im Olympia-Halbfinale über 200 Meter Freistil +++ Wind in Rio macht Sportlern zu schaffen +++ Pogba zum Medizincheck in Manchester +++ Schalkes Neuzugang Coke droht Kreuzband-Operation +++ BVB-Trainer Tuchel will Kapitäns-Frage erst spät klären +++ Greuther Fürth feiert Heimsieg zum Auftakt - 1:0 gegen TSV 1860 +++ Rückschlag für Mick Schumacher im Titelkampf nach umstrittener Strafe

Russland empört über Ausschluss seiner Sportler von den Paralympics

Moskau (dpa) - Russland hat den Komplett-Ausschluss seiner Sportler bei den Paralympics in Rio de Janeiro mit Empörung zur Kenntnis genommen. Die Entscheidung des Internationalen Paralympics Komitee (IPC) sei gegen den gesunden Menschenverstand, sagte Sportminister Witali Mutko am Sonntag der Agentur Interfax zufolge in Moskau. Russland werde gegen die Sperre juristisch vorgehen. "Wir werden Klage beim Internationalen Sportgerichtshof CAS einreichen. Wir werden für unsere Athleten kämpfen", sagte der Ressortchef. Das Internationale Paralympics Komitee (IPC) hatte am Sonntag in der Affäre um vermeintliches Staatsdoping einen Komplett-Ausschluss der russischen Athleten beschlossen.

Deutsche Handballer mit Auftaktsieg: 32:29 gegen Schweden

Rio de Janeiro (dpa) - Die deutsche Handball-Nationalmannschaft ist erfolgreich in das olympische Turnier in Rio de Janeiro gestartet. Der Europameister gewann am Sonntag sein Auftaktspiel in der Vorrunden-Gruppe B gegen Schweden mit 32:29 (18:15) durch. Durch den Erfolg verschaffte sich das Team von Bundestrainer Dagur Sigurdsson eine gute Ausgangslage für das Erreichen des Viertelfinals. Nächster Gegner ist am Dienstag Polen. Danach folgen Gastgeber Brasilien, Slowenien und Ägypten. Beste Werfer gegen die Schweden waren Julius Kühn mit acht sowie Tobias Reichmann mit sechs Treffern.

Florett-Hoffnung Joppich verliert Olympia-Achtelfinale

Rio de Janeiro (dpa) - Florettfechter Peter Joppich ist im Olympia-Achtelfinale ausgeschieden. Der viermalige Weltmeister aus Koblenz unterlag am Sonntag mit 13:15 gegen den Italiener Giorgio Avola, der 2012 in London im Teamwettbewerb olympisches Gold gewonnen hatte. Im ersten Duell in Rio de Janeiro hatte Joppich dank eines starken Comebacks den Franzosen Enzo Lefort mit 15:13 geschlagen, obwohl er zwischenzeitlich mit fünf Treffern zurückgelegen hatte. Die deutschen Fechter sind in Rio mit lediglich vier Athleten bei Olympia vertreten - das ist das kleinste Team seit 60 Jahren

Turn-Held Toba: Herz und Seele schmerzen mehr als das Knie

Rio de Janeiro (dpa) - Der deutsche Turn-Held Andreas Toba hat nach seinem bitteren Olympia-Aus zwei große Wünsche. "Ich will, dass meine Kollegen morgen einen richtig geilen Wettkampf turnen. Und mein größter Wunsch ist, dass alle gesund bleiben", sagte der 25-Jährige am Sonntag (Ortszeit) im olympischen Dorf von Rio de Janeiro der Deutschen Presse-Agentur. Er will auch unbedingt in der Halle bei der Mannschaft sein. Toba trägt eine Stützschiene und geht mühsam an Krücken. "Mit dem Knie geht es so weit, es ist halt kaputt", sagte er. "Ich habe nicht zu große Schmerzen. Was viel mehr weh tut, sind Herz und Seele."

Pech für Brown: Tennisprofi muss in Rio verletzt aufgeben

Rio de Janeiro (dpa) - Der deutsche Tennisprofi Dustin Brown hat beim olympischen Turnier in Rio de Janeiro in der ersten Runde aufgeben müssen. Gegen den Brasilianer Thomaz Bellucci konnte der Niedersachse am Sonntag im zweiten Satz wegen einer Knöchelverletzung nicht mehr weiterspielen und wurde anschließend zu Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht. Bei einem Netzangriff war der Weltranglisten-86. beim Stande von 6:4, 4:4 (15:40) aus seiner Sicht umgeknickt. Philipp Kohlschreiber ist damit der einzige Deutsche in der zweiten Runde des Einzel-Wettbewerbs der Herren.

Biedermann souverän im Olympia-Halbfinale über 200 Meter Freistil

Rio de Janeiro (dpa) - Medaillenhoffnung Paul Biedermann hat souverän das olympische Halbfinale über 200 Meter Freistil erreicht. Der Weltrekordler schwamm am Sonntag in Rio de Janeiro an seinem 30. Geburtstag in 1:45,78 Minuten die zweitbeste Zeit aller Vorläufe. Als Schnellster geht der Chinese Sun Yang nach 1:45,75 in das Halbfinale der besten 16 (Sonntag 03.11 Uhr MESZ). Biedermann beendet nach den Spielen seine sportliche Laufbahn, schwimmt neben dem Einzelwettbewerb noch die Staffel über 4 x 200 Meter.

Wind in Rio macht Sportlern zu schaffen

Rio de Janeiro (dpa) - Der heftige Wind hat den Olympia-Athleten in Rio de Janeiro am Sonntag erheblich zu schaffen gemacht. Betroffen waren vor allem die Ruderer, deren für den zweiten Tag geplante Wettkämpfe auf dem Lagoa Rodrigo de Freitas sogar komplett abgesagt werden musste. Bei den Slalom-Kanuten wurden die beiden geplanten Vorläufe der Männer im Canadier-Einer und Kajak-Einer zunächst nach hinten verschoben. Zudem verzögerte sich unter anderem die Erstrundenpartie der deutschen Tennis-Topspielerin Angelique Kerber gegen Mariana Duque-Mariño aus Kolumbien. Das Spiel sollte mit zwei Stunden Verspätung am Mittag schließlich beginnen.

Pogba zum Medizincheck in Manchester

Manchester (dpa) - Der spektakuläre Wechsel von Paul Pogba zu Manchester United steht unmittelbar bevor. Juventus Turin hat dem Weltrekord-Transfer bereits zugestimmt. Der 23 Jahre alte Franzose reiste bereits zum Medizincheck nach Manchester aufhalte. Er soll mindestens 110 Millionen Euro kosten. Die bisherige Transfer-Höchstmarke im Profi-Fußball liegt bei kolportierten 100 Millionen Euro, die Real Madrid 2013 an Tottenham Hotspur für die Verpflichtung des walisischen Stars Gareth Bale überwies. Pogba hatte 2012 ManUnited ohne Ablöse Richtung Juve verlassen.

Schalkes Neuzugang Coke droht Kreuzband-Operation

Mittersill (dpa) - Der FC Schalke 04 muss womöglich rund sechs Monate auf seinen Neuzugang Coke verzichten. Nach seiner im Testspiel gegen den FC Sevilla (2:1) am Donnerstag erlittenen Verletzung des hinteren Kreuzbandes im rechten Knie droht dem gerade erst verpflichteten Rechtsverteidiger eine Operation und eine lange Zwangspause. "Es ist mindestens ein Anriss des Kreuzbandes, es ist stark beschädigt", sagte Schalkes Sportvorstand Christian Heidel der "Bild am Sonntag". Noch ist nicht entschieden, ob der Spanier operiert werden muss.

BVB-Trainer Tuchel will Kapitäns-Frage erst spät klären

Bad Ragaz (dpa) - Thomas Tuchel sieht bei der Suche nach dem neuen Mannschaftskapitän von Borussia Dortmund keinen Grund zur Eile. "Bei diesem Thema habe ich immer das Gefühl, es ist aus einer anderen Zeit, als der Kapitän noch alles bestimmen durfte und die anderen für ihn arbeiten mussten. Aber die Verantwortung wird auf so viele Schultern verteilt", antwortete der Coach des Fußball-Bundesligisten auf Fragen nach der Nachfolge des zum FC Bayern gewechselten Mats Hummels. Laut Tuchel wird die Entscheidung "ganz spät vor dem ersten Bundesligaspieltag fallen". Als Favoriten auf den Posten gelten Marco Reus und Marcel Schmelzer.

Greuther Fürth feiert Heimsieg zum Auftakt - 1:0 gegen TSV 1860

Fürth (dpa) - Die SpVgg Greuther Fürth ist mit einem Heimerfolg in die neue Saison der 2. Fußball-Bundesliga gestartet. Am Sonntag besiegten die Franken im ersten bayerischen Duell der Spielzeit den TSV 1860 München mit 1:0 (1:0) und fügten den ambitionierten "Löwen" damit einen ersten Dämpfer zu. Das Siegtor vor 13 205 Zuschauern erzielte Robert Zulj (45. Minute) auf Vorlage von Veton Berisha wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff. Sechzig spielte mit Rückkehrer Stefan Aigner und Ex-Bayern-Profi Ivica Olic, blieb aber in der Offensive weitgehend harmlos. 

Rückschlag für Mick Schumacher im Titelkampf nach umstrittener Strafe

Nürburgring (dpa) - Mick Schumacher hat im Titelkampf der Formel 4 durch eine umstrittene Strafe einen schweren Rückschlag erlitten. Beim Sieg des Meisterschaftsspitzenreiters Joey Mawson kam der 17-Jährige am Sonntag auf dem Nürburgring nur auf den 15. Platz. Dabei lag Schumacher einen Tag nach seinem Start-Ziel-Erfolg in der Eifel nach wenigen Runden erneut auf Siegkurs. Weil er aber bei einem Überholmanöver Mawsons Wagen touchierte, bekam er eine Durchfahrtstrafe und fiel aussichtslos zurück. Im Klassement baute der Australier Mawson seinen Vorsprung nach 17 von 24 Läufen aus. Schumacher liegt vor dem dritten Rennen des Formel-4-Wochenendes in der Eifel an diesem Sonntag 64 Punkte zurück.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Olympia-News