Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Niedersachsen Landtag beschließt Verdopplung der Fluthilfe
Nachrichten Politik Niedersachsen Landtag beschließt Verdopplung der Fluthilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:55 09.08.2017
Quelle: dpa (Symbolbild)
Hannover

Trotz der Regierungskrise strebt der Landtag eine massive Anhebung der Hilfe für die Flutopfer an. Der Haushaltsausschuss des Landtages hat am Mittwoch beschlossen, den bisherigen auf 25 Millionen angesetzten Finanzrahmen  zu verdoppeln, also auf 50 Millionen Euro. Die Entscheidung fiel im jetzt schwarz-gelb dominierten Gremium einstimmig.

Umweltminister Stefan Wenzel (Gruene) betonte, die massive Erhöhung sei der Sachlage geschuldet und nicht den neuen Mehrheitsverhältnissen im Landtag. Zuvor hatte Finanzstaatssekretaer Frank Doods mitgeteilt, dass das Land aufgrund geringerer Zinsausgaben einen Spielraum von 60 Millionen Euro habe.

"Dass der neue Vierteljahresbericht zur Finanzentwicklung gerade heute vorliegt, ist ein Glück”, sagte Doods. Reinhold Hilbers von der CDU meinte, es sei gut, dass die Union in dieser Frage Druck gemacht habe und forderte, wie die Vetreter der SPD, jetzt möglichst schnell und unbürokratisch, das Geld auszuzahlen.

Zwei Landkreise in NiedersachsenGoslar und Wolfenbüttel – hatten wegen des Hochwassers vor zwei Wochen Katastrophenalarm ausgerufen. Hunderte von Haushalten waren betroffen. Hochwasserschäden gab es auch in mehreren Orten des Landkreises Göttingen. In Stadt und Landkreis Wolfenbüttel wurden ebenfalls Hunderte von Haushalten überschwemmt.

mbb/dpa

Eigentlich war seit Jahren alles genau geplant: Im Herbst sollte der Landtagsumbau abgeschlossen werden, damit das neu gestaltete Parlamentsgebäude im Januar 2018 eine prächtige Kulisse für die Landtagswahl abgeben kann. Doch mit den vorgezogenen Neuwahlen am 15. Oktober ist dieser Plan hinfällig.

08.08.2017

Hat Ministerpräsident Stephan Weil sich eine Regierungserklärung vor dem Landtag vom VW-Konzern umschreiben lassen? Nach Bekanntwerden des Verdachts forderten CDU und FDP den Rücktritt des Regierungschefs. Dabei war das Vorgehen eigentlich lange bekannt.

08.08.2017

Seit Montag ist die frühere Grünen-Abgeordnete Elke Twesten nun Mitglied der CDU. Am Dienstag nahm die Überläuferin an ihrer ersten Sitzung ihrer neuen Fraktion im Landtag von Niedersachsen teil. Mit ihrer Entscheidung hat Twesten eine Regierungskrise und vorzeitige Neuwahlen im Land ausgelöst. 

10.08.2017