Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Deutschland / Welt USA stimmen gegen Kuba-Resolution der UN
Nachrichten Politik Deutschland / Welt USA stimmen gegen Kuba-Resolution der UN
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 01.11.2017
Uno-Hauptquartier in New York. Quelle: dpa
Anzeige
New York

Vergangenes Jahr hatten die USA sich unter der Präsidentschaft von Barack Obama überraschend enthalten. Hintergrund waren der von Obama und dem kubanischen Präsidenten Raúl Castro eingeleitete Neuanfang diplomatischer Beziehungen beider Länder und Aufweichungen der seit 1960 bestehenden Handelsbeschränkungen. Obamas Nachfolger Donald Trump hatte die Lockerungen teils wieder rückgängig gemacht. Das Embargo kann vollständig nur vom US-Kongress aufgehoben werden.

„Die USA fürchten weder in dieser Kammer noch irgendwo anders, isoliert zu werden“, sagte die UN-Botschafterin der USA, Nikki Haley. „Unsere Prinzipien stehen nicht zur Abstimmung.“ Die jährliche Abstimmung im UN-Plenum bezeichnete sie als „politisches Theater“.

Von dpa/RND

Der abgesetzte katalanische Regionalchef Carles Puigdemont sendet seine Botschaften mittlerweile aus dem Herzen Europas: Brüssel. Doch in Madrid will ihn dringend die Justiz sehen. Dass er dort erscheint, ist unwahrscheinlich. Das könnte ihn ins Gefängnis bringen.

01.11.2017

Nach der Aufgabe des bewaffneten Kampfes will der bisherige Anführer der Farc-Guerilla, Rodrigo Londoño, im kommenden Jahr für das Amt des kolumbianischen Präsidenten kandidieren. Dessen Partei bezeichnet sich als „revolutionäre Alternative des Gemeinwohls“.

01.11.2017

Auf einer Pressekonferenz teilte der New Yorker Feuerwehrchef mit, dass unter den Todesopfern des Anschlags auch ein Deutscher sei. Das Auswärtige Amt dementierte dies. Derweil sprach US-Präsident Trump sich dafür aus, den Attentäter ins umstrittene Gefangenenlager Guantánamo zu schicken.

01.11.2017
Anzeige