Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Deutschland / Welt US-Kongress winkt Haushalt durch
Nachrichten Politik Deutschland / Welt US-Kongress winkt Haushalt durch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:58 09.02.2018
Das Kapitol in Washington. Quelle: dpa
Anzeige
Washington

Damit wird auch der „Shutdown“-Modus beendet, der um Mitternacht wegen einer Fristüberschreitung automatisch ausgelöst worden war. Er leitet das Herunterfahren öffentlicher Einrichtungen wegen Geldmangels ein.

Das Paket umfasst einen deutlichen Anstieg der Ausgaben für Verteidigung und andere Programme, darunter Soziales und Infrastruktur. Insgesamt ist es mehrere hundert Milliarden US-Dollar schwer und ist auf zwei Jahre angelegt.

Kurzzeitiger zweiter „Shutdown“

Mit dem Gesetz liegen die Ausgabenbegrenzungen in den nächsten zwei Jahren um knapp 300 Milliarden US-Dollar (244 Milliarden Euro) höher als bislang. Das Paket umfasst auch knapp 89 Milliarden Dollar an Katastrophenhilfe. Außerdem hebt es bis zum 23. März die Schuldenobergrenze der Regierung an.

Vor der Abstimmung im Senat hatte der Republikaner Rand Paul (Kentucky) über Stunden eine Abstimmung verhindert. Das Gesetz widerspreche in praktisch allem republikanischer Finanzpolitik, kritisierte er. Er spielte damit unter anderem auf das Schuldenmachen an.

Es kam so zu einem - wenn auch kurzfristigen - zweiten „Shutdown“ binnen 17 Tagen. Mit Trumps zu erwartender Unterschrift wird die Haushaltssperre wieder aufgehoben, so dass sie im öffentlichen Leben der USA kaum bemerkt werden dürfte.

Von RND/dpa

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat seiner Enttäuschung, von seiner Partei im künftigen Kabinett wahrscheinlich nicht berücksichtigt zu werden, Luft gemacht. Menschlich ist das verständlich, die Art und Weise ist jedoch infam. Ein Kommentar von Thoralf Cleven.

09.02.2018

Mit dem Wechsel an der SPD-Spitze werden in Zukunft erstmals Union und SPD von einer Frau geführt. Andrea Nahles und Angela Merkel sind unterschiedlich – und ähneln sich doch in vielen Eigenschaften. Doch schon bald könnten aus den Koalitionspartnern Konkurrentinnen werden.

09.02.2018

Nun haben sie es geschafft. Aber der Unmut über die GroKo-Einigung ist groß, bei der SPD ebenso wie bei der Union. Nicht allen geht es dabei nur um die Sache.

09.02.2018
Anzeige