Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Türkei schießt russischen Kampfjet ab

Syrische Grenze Türkei schießt russischen Kampfjet ab

An der türkisch-syrischen Grenze ist am Dienstagmorgen ein russischer Kampfbomber vom Typ Su24 abgeschossen worden. Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums ist das türkische Militär für den Abschuss verantwortlich. Unklar ist, ob der Jet zuvor in den türkischen Luftraum eingedrungen war.

Voriger Artikel
Peruaner verklagt RWE wegen Klimaschadens
Nächster Artikel
Anschlag auf Wohnung von Sachsens Justizminister

Ein russischer Kampfbomber vom Typ SU-24 ist an der türkisch-syrischen Grenze abgeschossen worden.

Quelle: afp/Archiv

Ankara/Moskau. Türkische Streitkräfte haben ein russisches Kampfflugzeug im syrisch-türkischen Grenzgebiet abgeschossen. Das Verteidigungsministerium in Moskau teilte nach Angaben der Agentur Interfax mit, dass ein russisches Kampfflugzeug vom Typ Suchoi Su24 in Syrien vermutlich nach Beschuss vom Boden aus abgestürzt sei. Das Ministerium widersprach der türkischen Darstellung, wonach der Jet türkischen Luftraum verletzt habe. Nachweislich sei das Flugzeug die ganze Zeit über syrisches Territorium geflogen, hieß es.

Die türkischen Streitkräfte teilten dagegen mit, ein Flugzeug unbekannter Herkunft habe den türkischen Luftraum verletzt und mehrfache Warnungen ignoriert. Zwei türkische F16-Kampfflugzeuge hätten den Jet den Einsatzregeln entsprechend am Dienstagmorgen in der Grenzregion Hatay abgeschossen.

Anadolu zeigte ein Video, das den Moment des Absturzes zeigen soll. Darauf ist zu sehen, wie ein brennendes Kampfflugzeug zur Erde stürzt.

afp/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt