Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Deutschland / Welt Thomas de Maizière kritisiert FDP
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Thomas de Maizière kritisiert FDP
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 22.11.2017
Innenminister Thomas de Maizière. Quelle: dpa
Berlin

„Das wäre aus meiner Sicht nicht nötig gewesen. Im Bereich Migration und Flüchtlinge waren wir kurz vor einem Durchbruch“, sagte de Maizière im Interview mit den Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND, Donnerstagausgaben). „Das wäre eine Chance gewesen, einen Grundkonflikt in unserer Gesellschaft dauerhaft befrieden zu können. Ich bedaure, dass es vorläufig nicht dazu gekommen ist.“

Der CDU-Politiker betonte, es habe ein Gesamtkompromiss für alle Streitpunkte auf dem Tisch gelegen. „Das Argument der FDP, da seien ja noch Hunderte ungelöste Klammern im Text gewesen, ist nicht überzeugend. Es kam auf die wichtigen Fragen an. Und da waren wir nah beieinander“, erklärte de Maizière. „Dass der Kompromiss nicht zustande gekommen ist, liegt daran, dass einer zu früh den Raum verlassen hat.“

Von RND

Der Bundespräsident sucht in Einzelgesprächen weiter nach Wegen aus der Regierungsbildungskrise – bisher allerdings ohne Ergebnis. Derweil geraten die gescheiterten Sondierungsparteien ins Visier der Werbegag-Texter.

22.11.2017

Trotz guter Konjunktur steigen die Ausgaben für Hartz IV: Das bringt die Finanzplanung des Bundes durcheinander. Das Finanzministerium stellt nun zusätzliche Mittel bereit.

22.11.2017

Laut des UNC-Kommados der Vereinten Nationen soll Nordkorea bei der Verfolgung eines Soldaten gegen den Waffenstillstand verstoßen haben. Videomaterial einer Überwachungskamera zeigt die dramatischen Szenen seiner Flucht.

22.11.2017