Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Deutschland / Welt Stimmen Sie mit dem Debat-O-Meter über das TV-Duell ab
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Stimmen Sie mit dem Debat-O-Meter über das TV-Duell ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 03.09.2017
Bundeskanzlerin Angela Merkel und SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Bundeskanzlerin Merkel hat es bisher immer geschafft, die politische Konkurrenz in Schach zu halten. Ihr Herausforderer Martin Schulz von der SPD müht sich ab, seine Themen zu platzieren – zum Wanken bringt er die Kanzlerin allerdings nicht wirklich. Wortgefechte und verbale Auseinandersetzungen sind im aktuellen Wahlkampf Fehlanzeige.

Das anstehende TV-Duell könnte dieses Bild kurz vor der Bundestagswahl noch einmal ändern. Am Sonntag treffen Amtsinhaberin Angela Merkel (CDU) und ihr Herausforderer Martin Schulz (SPD) im TV-Duell bei ARD, ZDF und RTL aufeinander. Schon am Mittwoch kam es zum offenen Schlagabtausch zwischen Katja Kipping (Die Linke), Katrin Göhring-Eckhardt (Grüne), Christian Lindner (FDP) und Alice Weidel (AfD). Dort traten die Spitzenpolitiker in der Sendung „Wahl 2017: Die 10 wichtigsten Fragen der Deutschen. Klartext mit Claus Strunz“ gegeneinander an.

Sie wollen live abstimmen, wer Ihnen am besten gefällt? So geht's: Melden Sie sich beim Debat-O-Meter an und stimmen Sie in Echtzeit ab, ob Ihnen die aktuellen Äußerungen der Spitzenkandidaten der Parteien gefallen – oder eben nicht. Mit "+" und "-" können Sie ganz einfach klar machen, wer für Sie im TV-Duell das Rennen macht. Auf diese Weise liefert das Debat-O-Meter nicht nur neue Erkenntnisse darüber, wie Diskussionen wahrgenommen werden und welche Dynamik sie entfalten, es bringt auch das Publikum vor den Fernsehern näher an die Diskutierenden auf dem Podium.

Den Link und weitere Informationen zur App des Debat-O-Meter finden Sie hier:

https://app.debatometer.com/

https://www.debatometer.com/

RND

Vor ihr zittern die großen Internet-Konzerne: Die EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager brummte Google und Apple bereits Strafen und Nachzahlungen in Milliardenhöhe auf. Unsere Korrespondentin Mirjam Moll hat die streitbare Kommissarin interviewt.

01.09.2017

Der Konter ließ nicht lange auf sich warten: Nachdem Moskau US-Diplomaten nach Hause geschickt hatte, muss jetzt das russische Konsulat in San Francisco schließen. Diplomaten beider Seiten bedauern diesen Schritt und mahnen zur Besonnenheit.

01.09.2017

Nach Angaben der Bundesregierung sind in der Türkei zwei weitere Deutsche festgenommen worden. Es soll sich um ein Ehepaar handeln, das die türkische Regierung der Gülen-Bewegung zurechnet. Grund für die Inhaftierung seien offenbar „politische Vorwürfe“, so ein Sprecher des Auswärtigen Amtes.

01.09.2017
Anzeige