Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Deutschland / Welt Russische Spionin arbeitete jahrelang in US-Botschaft
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Russische Spionin arbeitete jahrelang in US-Botschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:01 03.08.2018
Die US-Botschaft in Moskau Quelle: Alexander Zemlianichenko/dpa
Moskau

Eine russische Spionin hat nach einem Zeitungsbericht jahrelang unerkannt in der US-Botschaft in Moskau gearbeitet. Erst vor kurzem sei die Frau von der amerikanischen Spionageabwehr enttarnt worden, berichtete am Donnerstag der „Guardian“.

Da die Frau vom Secret Service eingestellt worden sei, habe sie über zehn Jahre lang Zugang zu geheimdienstlichen Informationen und E-Mails gehabt und diese auch an den russischen Inlandsgeheimdienst FSB weitergegeben.

Um einen Skandal und peinliche Untersuchungen zu verhindern, sei die Spionin im Sommer des Vorjahres „unauffällig“ entlassen worden, berichtete der „Guardian“ weiter. Das US-Außenministerium wollte sich zu dem konkreten Fall auf Anfrage des Blattes nicht äußern. Neben dem Personenschutz für den US-Präsidenten unterliegt dem Secret Service auch die Strafverfolgung auf Bundesebene. Vertreter der Behörde sind auch an verschiedenen US-Botschaften im Ausland im Einsatz.

Von RND/dpa

Immer noch gilt beim Unterhalt meist das klassische Modell: Ein Elternteil erzieht die Kinder, der andere zahlt. Das will die Bundesregierung jetzt zugunsten flexiblerer Betreuungsmodelle ändern.

03.08.2018

Bei der ersten Präsidentenwahl ohne den ehemaligen Staatschef Mugabe hat sich sein Nachfolger Emmerson Mnangagwa. Die Opposition will die Ergebnisse nicht anerkennen.

03.08.2018
Deutschland / Welt Gleichberechtigung, Integration, Lebensarbeitszeit - Worüber Deutschland jetzt reden sollte

Grenzschließungen und Ankerzentren hier, Asylgesetzgebung dort: Das Flüchtlingsthema blockiert seit Jahren wichtige Debatten um die Zukunft Deutschlands. Dabei besteht in vielen Bereichen großer Handlungsbedarf – und es gibt viele Ideen.

03.08.2018