Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Deutschland / Welt Papst besorgt über Unruhen in Gaza
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Papst besorgt über Unruhen in Gaza
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:29 01.04.2018
Papst Franziskus hält die Ostermesse ab. Quelle: dpa
Anzeige
Rom

Papst Franziskus hat in seiner Osterbotschaft nach den tödlichen Unruhen im Gazastreifen mehr Anstrengungen für Frieden gefordert. „Wir beten um Früchte der Versöhnung für das Heilige Land, das auch in diesen Tagen durch offene Konflikte heimgesucht wird, die die Zivilbevölkerung nicht verschonen“, sagte der Pontifex vor dem traditionellen Segen „Urbi et Orbi“ am Sonntag auf dem Petersplatz in Rom.

Bei Massenprotesten der Palästinenser an der Grenze zu Israel waren am Freitag 15 Menschen von israelischen Soldaten getötet und mehr als 1400 verletzt worden. Unter den Toten sind laut der Israelischen Armee allerdings auch Kämpfer der Hamas.

Der Papst forderte auch ein Ende des „schier endlosen Krieges“ in Syrien. Möge an Ostern „das Licht des auferstandenen Christus die Gewissen aller politischen und militärischen Verantwortungsträger erleuchten, auf dass die fortschreitende Vernichtung sofort beendet, das humanitäre Völkerrecht respektiert und der Zugang zu der von diesen unseren Brüdern und Schwestern dringend benötigten Hilfe erleichtert wird“, fuhr das Katholiken-Oberhaupt fort.

Die Ostermesse wurde von massiven Sicherheitsvorkehrungen begleitet. Aus Furcht vor Anschlägen war die Gegend um den Petersplatz komplett abgeriegelt. Besucher wurden mehrmals durchsucht, um auf den mit rund 50 000 Blumen geschmückten Platz zu gelangen.

An Ostern erinnert der Papst traditionell an die Auferstehung Jesu Christi. Es ist das wichtigste Fest für Christen in aller Welt. Der Segen „Urbi et Orbi“ gehört zu den bekanntesten Riten der römisch-katholischen Kirche. Die lateinische Formel bedeutet „Der Stadt und dem Erdkreis“ und wird nur Weihnachten, Ostern und nach einer Papstwahl verkündet.

Von dpa/RND

Die UN fordert nach den blutigen Zusammenstößen an der Gaza-Grenze eine Untersuchung. Israels Verteidigungsminister Avigdor Lieberman hält davon gar nichts. Die eine Vereinten Nation dürften nicht auf eine Kooperation.

01.04.2018

Syriens Regierungskräfte haben die seit Wochen umkämpfte Region Ost-Ghuta wieder fast vollständig unter Kontrolle gebracht. Die Armeeführung teilte mit, ihre Truppen hätten eine Reihe von Städten und Orten in dem Gebiet nahe der Hauptstadt Damaskus zurückerobert.

01.04.2018

Erst 2020 könnte der Hauptstadtflughafen BER fertiggestellt werden. Verkehrsminister Scheuer plädiert nun dafür, Tegel darüber hinaus als zweites Terminal zu behalten. Die Dauerbaustelle empfindet der Minister als Schmach für Deutschland.

01.04.2018
Anzeige