Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Deutschland / Welt Nordkorea zu Gesprächen mit USA bereit
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Nordkorea zu Gesprächen mit USA bereit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 25.02.2018
Ivanka Trump traf anlässlich der Olympischen Winterspiele auf den nordkoreanischen General Kim Yong Chol. Der soll seine Bereitschaft zu Gesprächen mit den USA erklärt haben. Quelle: AP
Anzeige
Seoul

Nordkorea ist nach südkoreanischen Regierungsangaben zu Gesprächen mit den USA bereit. Das habe der nordkoreanische General Kim Yong Chol bei einem Treffen mit Südkoreas Präsidenten Moon Jae In am Sonntag bekundet, berichtete das Präsidialamt in Seoul laut südkoreanischer Nachrichtenagentur Yonhap.

Beide hatten sich vor der Schlussfeier der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang zu einem einstündigen Gespräch getroffen. Südkoreas Präsident habe dabei betont, dass der Dialog zwischen Nordkorea und den USA „zu einem frühen Zeitpunkt“ abgehalten werden müsse, um die innerkoreanischen Beziehungen zu verbessern und auch zu einer grundlegenden Lösung im Atomkonflikt zu kommen.

Ausreichende Absichten zum Dialog

„Die nordkoreanische Delegation stimmte ebenfalls zu, dass sich die Beziehungen zwischen Nordkorea und den USA entlang den Beziehungen zwischen Nord- und Südkorea entwickeln müssen, während sie betonen, ausreichende Absichten zu haben, einen Dialog mit den USA zu halten“, sagte ein Sprecher des Präsidialamtes laut Yonhap.

Trump hatte die einseitigen Sanktionen der USA am Freitag verhängt. Er nannte sie die „heftigsten“, die jemals verfügt worden seien. 55 Schiffe, Reedereien und Handelsunternehmen wurden mit Strafmaßnahmen belegt. Trump drohte auch mit einer nicht näher definierten „Phase zwei“, sollten die Sanktionen nicht funktionieren. „Phase zwei wird eine sehr raue Angelegenheit werden. Das könnte sehr, sehr bedauerlich für die Welt sein“, sagte Trump. Er denke aber nicht, dass er diese Karte spielen wolle. „Wir werden sehen.“

Von dpa/RND

Anzeige