Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Deutschland / Welt Nordkorea droht mit Vergeltung für US-Druck
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Nordkorea droht mit Vergeltung für US-Druck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 07.09.2017
Nordkorea sieht sich von Feinden umzingelt. Deshalb hält das Regime die Streitkräfte in Bereitschaft. Quelle: AP
Anzeige
Wladiwostok - 

Ein nordkoreanischer Minister hat nach russischen Berichten in Wladiwostok massive Abwehrmaßnahmen gegen den US-Druck auf sein Land angekündigt. Außenhandelsminister Kim Yong Jae sprach von barbarischen Versuchen der USA, Nordkorea unter Druck zu setzen, wie die Agentur Tass aus der Stadt im Fernen Osten Russlands meldete. Der Minister nahm dort an einem Wirtschaftsforum teil.

Nordkorea brauche Atomwaffen, um feindliche Kräfte an jedem Punkt der Erde treffen zu können, sagte Kim Yong Jae. Auf diese Weise sichere es die Stabilität auf der koreanischen Halbinsel, argumentierte er.

Der Außenhandelsminister aus Pjöngjang kritisierte den südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In und Japans Regierungschef Shinzo Abe, weil sie auf dem Forum schärfere Sanktionen gegen Nordkorea gefordert hätten.

In der internationalen Krise wegen der nuklearen Bewaffnung des isolierten kommunistischen Staates drängen die USA auf weitere Strafmaßnahmen. China und Russland fordern eine Verhandlungslösung.

Von dpa/RND

Kann die Bundestagswahl manipuliert werden? Ein Medienbericht offenbart überraschende Ergebnisse: Demnach existiert gar keine Verschlüsselung in dem genutzten System. Sogar der Hersteller der umstrittenen Software räumt mögliche Verwirrungen ein.

07.09.2017

In Sachsen und Brandeburg sind Anhänger von NPD und AfD offenbar nicht gut auf Bundeskanzlerin Angela Merkel zu sprechen. Bei Wahlkampfauftritten in Torgau und Finsterwalde wurde sie ausgebuht.

07.09.2017

Mehmet Fatih S. soll als türkischer Agent nicht Kurden in Deutschland ausgespäht haben, sondern auch in Mordpläne verwickelt gewesen sein. Am Donnerstag beginnt in Hamburg der Prozess gegen ihn. Sein Fall dürfte die deutsch-türkischen Beziehungen zusätzlich belasten.

07.09.2017
Anzeige