Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Deutschland / Welt Ivanka Trump trifft Merkel in Berlin
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Ivanka Trump trifft Merkel in Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:35 25.04.2017
Trump-Tochter Ivanka gilt als einflussreiche Beraterin ihres Vaters. Quelle: dpa
Berlin

Die First Daughter von US-Präsident Donald Trump, Ivanka, wird am Dienstag zur W20-Konferenz in Berlin erwartet. Bei dem Treffen Women20 kommen Vertreterinnen der Frauenpolitik zusammen. Trump hofft, dort weltweite Unterstützung für Investitionen in Wirtschaftsführungsprogramme für Frauen zu gewinnen. Der Sprecher des Weißen Hauses, Sean Spicer, sagte am Montag, dass Trump an einem Forum teilnehmen wird, das über Frauen und Unternehmertum diskutiert.

Auch Königin der Niederlande und IWF-Chefin vor Ort

Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte Ivanka Trump, die seit wenigen Wochen als offizielle Beraterin des US-Präsidenten geführt wird, zu der Veranstaltung eingeladen.

Auch die Königin der Niederlande, Maxima, die kanadische Außenministerin Chrystia Freeland und die Chefin des Internationalen Währungsfonds, Christine Lagarde, kommen zu der Tagung. Insgesamt kommen rund 100 Delegierte aus zahlreichen Ländern.

Es war eine von vielen besonderen Szenen des denkwürdigen Antrittsbesuchs von Angela Merkel bei US-Präsident Donald Trump im März: Bei einem Treffen mit Wirtschaftsvertretern saß die 35-jährige Trump-Tochter Ivanka neben der Kanzlerin - damals noch ohne offizielle Funktion. Quelle: dpa

Der sogenannte Women20 Summit wird vom Deutschen Frauenrat und dem Verband deutscher Unternehmerinnen am Dienstag und Mittwoch im Rahmen der deutschen G20-Präsidentschaft ausgerichtet.

Im Juli kommen in Hamburg die Staats- und Regierungschefs von 19 Industrie- und Schwellenländern sowie Vertreter der EU zusammen, darunter auch US-Präsident Donald Trump. Wichtigstes Anliegen des Women20 Summit ist die Verankerung der wirtschaftlichen Stärkung von Frauen als politische Querschnittsaufgabe.

Der Besuch von Ivanka Trump beschränkt sich nicht auf die W20-Konferenz: Am Nachmittag will die First Daughter das Technikunternehmen Siemens besuchen. Anschließend besucht sie das Holocaust-Mahnmal in Berlins Mitte.

Die 35-jährige Ivanka gilt – gemeinsam mit ihrem Ehemann Jared Kushner – als einflussreiche Beraterin ihres Vaters. Sie ist Vizepräsidentin des Firmenimperiums ihres Vaters und betrieb über mehrere Jahre eine eigene Modefirma und Schmucklinie, deren Management sie aber nach Aufnahme ihrer Beratertätigkeit abgab.

Von dpa/ap/RND/zys