Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Deutschland / Welt Integrationsbeauftragte weist Spahns Vorwürfe zurück
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Integrationsbeauftragte weist Spahns Vorwürfe zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 06.04.2018
Jens Spahn (CDU) hat sich über die „rechtsfreie Zonen“ in Duisburg und Essen beschwert – nun wehrt sich die nordrhein-westfälische Integrationsstaatssekretärin Serap Güler gegen die Aussagen des Gesundheitsministers. Quelle: DAVIDS/Sven Darmer
Berlin

Die nordrhein-westfälische Integrationsstaatssekretärin Serap Güler hat die Aussagen von CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn über die Sicherheitslage im Ruhrgebiet zurückgewiesen. „Die Probleme verschiedener Stadtviertel sind uns bekannt. Es ist aber nicht zielführend, nur zu klagen. Es geht darum, konkret zu handeln“, sagte Güler dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

Die CDU-Politikerin bezog sich dabei auf die Behauptung Spahns, dass der Staat in Teilen Duisburgs und Essens mitunter unfähig sei, Recht durchzusetzen. Güler zufolge gehe die schwarz-gelbe Regierungskoalition Probleme „Tag für Tag“ an.

Die NRW-Integrationsstaatssekretärin mahnt mit Blick auf die zahlreichen Wortmeldungen ihres Parteifreunds Spahn mehr konkrete Politik an: „Populisten von rechts und links bekämpfen wir am besten, wenn wir Probleme lösen.“

Von Marina Kormbaki/RND

Andrea Nahles will den Erneuerungsprozess der SPD vorantreiben. Die Fraktionschefin und Kandidatin für den Parteivorsitz hat dafür vier große Zukunftsthemen auserkoren.

06.04.2018

Im August soll Griechenland nach acht Jahren Krise das Anpassungsprogramm beenden. Bis dahin fließen auch die letzten Hilfskredite. Aber das griechische Drama ist noch lange nicht zu Ende. Größtes Problem bleibt die riesige Schuldenlast.

06.04.2018

Die Protestwelle geht weiter: Eine Woche nach dem Beginn der Ausschreitungen am Gaza-Streifen setzten Palästinenser entlang der Grenze zu Israel Autoreifen in Brand. Die Israelische Armee hat die Grenze zum militärischen Sperrgebiet erklärt.

06.04.2018