Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Deutschland / Welt Genossen fordern deutliches Aufbruchsignal
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Genossen fordern deutliches Aufbruchsignal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:12 22.04.2018
Auf dem Bundesparteitag am Sonntag in Wiesbaden geht es für Andrea Nahles um die Parteiführung. Quelle: dpa
Wiesbaden

Führende Sozialdemokraten erhoffen sich von ihrem Sonderparteitag in Wiesbaden ein Aufbruchsignal für die Erneuerung der SPD. Der hessische SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel, der im Herbst eine Landtagswahl zu bestehen hat, sagte, der Parteitag solle den Startschuss für die Erneuerung der SPD geben. Davon verspreche er sich auch Rückenwind für den Landtagswahlkampf. „Ich erwarte aber auch, dass wir jetzt Tempo aufnehmen.“

Von dem Delegiertentreffen müsse ein Startsignal ausgehen, „dass wir mit Volldampf in die Erneuerung gehen“, sagte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin und Vize-Vorsitzende, Malu Dreyer. Sie sei fest davon überzeugt, dass Andrea Nahles die richtige Kandidatin für den Prozess sei.

Laut SPD-Vize Manuela Schwesig müsse die Partei aus der Krise geführt werden. „Das muss eine starke Parteivorsitzende machen, die auch entsprechende Erfahrung hat.“ Auch sie setze ihr Vertrauen in Nahles.

Weibliche Vorsitzende könnte Weg für mehr Frauen in die Partei ebnen

„Die SPD muss wieder stärker werden auf Bundesebene“, mahnte Schwesig. „Wir können uns mit den derzeitigen Umfragen nicht zufriedengeben.“ Mit einer weiblichen Vorsitzenden könne die SPD auch wieder mehr Frauen für sich gewinnen. Die Partei sei trotz ihrer inhaltlichen Arbeit für Frauen „in der Gesellschaft in den vergangenen Jahren immer sehr männlich wahrgenommen worden“, weil die „Alphatiere“ der SPD die Partei nach außen hin stark geprägt hätten.

Die SPD war bei der Bundestagswahl 2017 unter ihrem damaligen Parteichef Martin Schulz auf ein Tief von 20,5 Prozent gesackt.

Nahles hat einen großen Erneuerungsprozess angekündigt und will sich am Sonntag in Wiesbaden zur SPD-Chefin wählen lassen - als erste Frau in der Geschichte der Partei. Als Gegenkandidatin tritt Flensburgs Oberbürgermeisterin Simone Lange an. Am Samstag kam die Parteiführung zu vorbereitenden Gremiensitzungen in Wiesbaden zusammen.

Von dpa/RND/lf

Der Antisemitismus von Migranten aus dem arabischen Raum wird auch in Deutschland zunehmend zum Problem. Und vermischt sich mit dem Antisemitismus von Rechtsextremen. Wie soll der Staat darauf reagieren?

21.04.2018

Mit dem mutmaßlichen Giftgaseinsatz in der ehemaligen syrischen Rebellenhochburg Duma rechtfertigten die USA und ihre Verbündeten die Raketenangriffe auf Ziele in dem Bürgerkriegsland. Nun sind erstmals unabhängige Experten vor Ort gewesen.

21.04.2018
Deutschland / Welt Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - BAMF trennte sich von tausenden Dolmetschern

Nach dem Korruptionsvorwurf gegen eine ehemalige Mitarbeiterin des BAMF stellt sich nun heraus, dass mehrere Dolmetscher gegen die Neutralitätspflicht verstoßen haben – eine genaue Zahl ist jedoch nicht bekannt.

21.04.2018