Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Deutschland / Welt EU-Haftbefehl gegen Puigdemont erlassen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt EU-Haftbefehl gegen Puigdemont erlassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 02.11.2017
Carles Puigdemont. Quelle: dpa
Anzeige
Madrid

Im offiziellen Antrag der spanischen Staatsanwaltschaft wird die Ausstellung eines Europäischen Such- und Haftbefehls auch gegen die vier Ex-Minister der abgesetzten katalanischen Regierung gefordert, die sich den Erkenntnissen zufolge in Brüssel aufhalten und eine Vorladung der Justiz am Donnerstag missachtet hatten, wie Medien unter Berufung auf Justizsprecher in Madrid berichteten.

Neun Angehörige der abgesetzten und wegen Rebellion angeklagten katalanischen Separatisten-Regierung haben in Spanien der Vorladung der Untersuchungsrichterin Folge geleistet. Wie erwartet war Ex-Regionalpräsident Carles Puigdemont nicht unter den neun Politikern, die am Donnerstag am Gericht in Madrid eintrafen.

Das Staatsgericht hat für die neun Mitglieder der ehemaligen Regionalregierung Untersuchungshaft angeordnet. Nur der Politiker Santi Vila darf nach einer Zahlung von 50.000 Euro auf freien Fuß.

Haftstrafe bis zu 30 Jahre

Puigdemont, sein früherer Vize Oriol Junqueras und weitere zwölf Angehörige der von Madrid abgesetzten Regierung sind unter anderem wegen Rebellion, Auflehnung gegen die Staatsgewalt und Veruntreuung öffentlicher Gelder angeklagt. Ihnen drohen Haftstrafen von bis zu 30 Jahren.

Parallel zu der Anhörung vor dem Staatsgericht finden am Donnerstag und Freitag auch Anhörungen vor dem Obersten Gericht in Madrid statt. Dort sollen die Ex-Präsidentin des katalanischen Parlaments Carme Forcadell und vier weitere Ex-Abgeordnete des katalanischen Parlaments aussagen.

Von RND/dpa

Eigentlich war Jürgen Trittin schon politisch abgemeldet. Doch in den Sondierungsgesprächen zur Jamaika-Koalition ist der Grünen-Veteran für die Kanzlerin und die FDP noch einmal zum entscheidenden Spieler geworden – auch weil ihn diesmal niemand unterschätzen will.

02.11.2017

Im Katalonien-Konflikt sollen nun die Gerichte sprechen. Die Justiz in Madrid will den ehemaligen katalanischen Präsidenten Puigdemont verhören. Um neun Uhr soll er in Madrid erscheinen. Doch rechnen tut keiner damit. Puigdemont riskiert so einen internationalen Haftbefehl – gewinnt aber auch Zeit. Doch wofür braucht er die?

02.11.2017

Die Grünen wollen weniger Auslandseinsätze der Bundeswehr. Die FDP will die Russland-Sanktionen zurückfahren. Und der Union wäre eine möglichst große Kontinuität in der Außenpolitik am liebsten.

02.11.2017
Anzeige