Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Deutschland / Welt Demokratinnen feiern sich bei Trumps Rede selbst – ganz in Weiß
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Demokratinnen feiern sich bei Trumps Rede selbst – ganz in Weiß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 06.02.2019
Alexandria Ocasio-Cortez, Mitglied der Demokraten im US-Repräsentantenhaus (Mitte), und andere demokratische Mitglieder des Kongresses tragen vor US-Präsident Trumps Rede zur Lage der Nation im Kapitol weiße Kleidung. Quelle: J. Scott Applewhite/AP/dpa
Washington

In einem seltenen Moment der Eintracht hat US-Präsident Donald Trump bei seiner Rede zur Lage der Nation Jubel und Zustimmung von Politikerinnen der Demokraten geerntet. Trump lobte in seiner Ansprache am Dienstagabend (Ortszeit) wie so oft die Arbeitsmarktlage. Niemand habe mehr von der florierenden Wirtschaft profitiert als Frauen, erklärte er.

Etliche Abgeordnete der Demokraten sprangen daraufhin von ihren Sitzen auf und klatschten – womit sie ganz offensichtlich sich selbst feierten. Bei der Kongresswahl im vergangenen November war einer Rekordzahl von Frauen der Einzug ins Repräsentantenhaus gelungen. 102 Frauen sitzen nun dort – das entspricht fast einem Viertel aller Abgeordneten, mehr als je zuvor. 89 der Frauen gehören zu den Demokraten, nur 13 zu den Republikanern.

Abgeordnete skandieren „U-S-A“

Trump freute sich sichtlich und forderte die weiblichen Abgeordneten auf: „Nicht wieder hinsetzen, das Folgende wird euch gefallen.“ Denn in seinem nächsten Satz nahm er dann auf die neuen Verhältnisse im Kongress Bezug. Genau ein Jahrhundert, nachdem das Parlament den Weg freigemacht habe für das Frauenwahlrecht, gebe es im Kongress mehr Frauen als jemals zuvor, sagte er.

Daraufhin kam es zu einer seltenen Szenerie: Alle Anwesenden erhoben sich und spendeten frenetischen Applaus. Alle in weiß gekleideten Demokratinnen klatschten sich ab, und das ganze Abgeordnetenhaus begann pathetisch „U-S-A“ zu skandieren. Der Shootingstar der Demokraten, Alexandria Ocasio-Cortez, schien kurz irritiert und stimmte schließlich mit ein. Die jüngste US-Parlamentarierin aller Zeiten geriet kürzlich wegen eines Tanzvideos in die Schlagzeilen.

Frauen in Weiß setzen Zeichen

Die 29-jährige Cortez und viele weitere Frauen hatten sich zur Rede von US-Präsident Donald Trump weiß gekleidet. Das gilt als Symbol, das an die Suffragetten-Bewegung Anfang des 20. Jahrhunderts in den USA erinnert. Damals protestierten Frauen in weißer Kleidung für ein flächendeckendes Frauenwahlrecht.

Neben Top-Demokratin Nancy Pelosi, die bei der Rede hinter Trump Platz genommen hatte, erschienen zahlreiche andere Politikerinnen der Demokraten und auch Trumps Tochter Tiffany in weißer Kleidung. Ob letztere damit ein bewusstes Signal setzen wollte, blieb unklar.

Alle Highlights von der „State of the Union“-Ansprache im Video:

Von RND/dpa/ka