Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Deutschland / Welt Chinesischer Friedensnobelpreisträger aus Haft entlassen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Chinesischer Friedensnobelpreisträger aus Haft entlassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:19 26.06.2017
Ein undatiertes Foto des inhaftierten chinesischen Bürgerrechtler und Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo. Quelle: dpa
Peking

Der inhaftierte chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo leidet nach Angaben seines Anwalts an „Leberkrebs im späten Stadium“. Wie Shang Baojun am Montag der Deutschen Presse-Agentur in Peking berichtete, ist der 61-Jährige vom Gefängnis ins Krankenhaus in Shenyang in der Provinz Liaoning gebracht worden, wo er medizinisch behandelt wird. Der Bürgerrechtler war 2009 wegen „Untergrabung der Staatsgewalt“ zu elf Jahren Haft verurteilt worden. Er erhielt 2010 den Friedensnobelpreis. Bei der Übergabezeremonie blieb sein Stuhl leer. Seine Frau Liu Xia lebt seit damals praktisch unter Hausarrest in ihrer Wohnung in Peking.

Von RND/dpa

Der politische Schlagabtausch zur Bundestagswahl ist eröffnet: Die SPD hat ihr Wahlprogramm beschlossen. Die anderen Parteien rüffeln die Genossen erst einmal für deren Steuerpläne. Vor allem Sahra Wagenknecht geht die Sozialdemokraten scharf an. Die Grünen werfen der SPD Etiketten-Schwindel vor.

26.06.2017

Die „Jamaika“-Koalition im Norden ist fast perfekt. Die Grünen haben für eine Regierung mit CDU und FDP gestimmt. Nun stehen nur noch kleine Hürden im Weg.

26.06.2017

Die Parlamentswahl sollte der Startschuss zu einer Reformära in Albanien werden. Doch die Wähler kauften den regierenden Sozialisten diese Versprechen nicht ab. Die Mehrheit blieb den Urnen fern. Die Partei von Ministerpräsident Edi Rama ist dennoch der Große Sieger.

26.06.2017