Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Deutschland / Welt
„March for Science“

Solide Wissenschaft statt alternativer Fakten: Beim internationalen „March of Science“ gehen dafür weltweit Tausende von Menschen auf die Straße – auch in Deutschland. Ihr Appell richtet sich an Trump.

mehr
Präsidentschaftswahl in Frankreich
Die Spitzenkandidaten der französischen Präsidentschaftswahl: François Fillon (oben, v.l.), Marine Le Pen, Jean-Luc Mélenchon (unten, v.l.) und Emmanuel Macron.

Skandale und Enthüllungen – der französische Wahlkampf hat bisher viel zu bieten. Ihr Wissen über die Präsidentschaftskandidaten können Sie in unserem Quiz testen.

mehr
AfD-Parteitag in Köln
Foto: Frauke Petry hat am Sonnabendmorgen die Delegierten in Köln begrüßt.

An diesem Wochenende trifft sich die AfD zum Bundesparteitag in Köln. Die Polizei ist mit 4000 Beamten vor Ort – 50.000 Menschen wollen gegen die Veranstaltung demonstrieren. Die aktuellen Ereignisse lesen Sie in unserem Liveblog.

mehr
In Köln
600 AfD-Delegierte treffen sich am Samstag zum Bundesparteitag in Köln. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort.

Am Wochenende trifft sich die AfD zum Bundesparteitag in Köln – für die Stadt bedeutet das den Ausnahmezustand. Angemeldet sind Demonstrationen mit 50.000 Menschen. Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick.

mehr
Afghanistan
Afghanische Soldaten stehen in Masar-i-Scharif (Afghanistan) an einem Zugang zu einer Militärbasis.

Als die Bundeswehr im Norden Afghanistans stationiert wurde, galt die Region noch als relativ sicher. Das ist längst vorbei. Im Großraum von Masar-i-Scharif demonstrieren die Taliban ihre wachsende Macht. Dort ist auch die Bundeswehr beratend im Einsatz.

mehr
Anschlag auf BVB-Bus
Starkes Medieninteresse: In diesem Haus in Rottenburg soll der mutmaßliche Täter zuletzt gewohnt haben.

Die Ermittler sind sich sicher: Der 28-jährige Sergej W. soll den Anschlag auf Borussia Dortmund begangen haben. Offenbar wollte er möglichst viele Spieler töten – um dann vom fallenden Aktienkurs zu profitieren. Ein in der Kriminalgeschichte einmaliges Verbrechen.

  • Kommentare
mehr
Präsidentenwahl in Frankreich
Der französische EU-Währungskommissar Pierre Moscovici.

Vier Kandidaten haben die Chance auf den Einzug in die Endrunde der Präsidentenwahl, und sie alle hegen mehr oder weniger große Zweifel an der bisherigen Europapolitik Frankreichs. Kann Deutschland bald womöglich nicht mehr auf Frankreich zählen? Der französische EU-Währungskommissar Pierre Moscovici rät zur Gelassenheit.

  • Kommentare
mehr
Parteienlandschaft
Die meisten etablierten Parteien sind nicht offen für „Überläufer“ aus der AfD.

Angesichts des politischen Richtungskampfes in der AfD bereiten sich die etablierten Parteien verstärkt auf einen Wechsel enttäuschter AfD-Mitglieder in andere Parteien vor. Fast alle Parteien sind dafür nicht offen. Eine Ausnahme bildet die CSU.

  • Kommentare
mehr
Wahl in Frankreich
Damit, dass Le Pen oder Mélenchon Präsident werden, rechnet Moscovici nicht.

EU-Währungskommissar Pierre Moscovici sieht der Präsidentschaftswahl am Sonntag mit Gelassenheit entgegen. Die Franzosen seien Europa zutiefst verbunden. Es sei unwahrscheinlich, dass am Ende ein radikaler Kandidat Präsident Frankreichs werde.

  • Kommentare
mehr
Gewalt in Venezuela
Insgesamt 21 Todesopfer hat die Gewaltwelle in Venezuela gekostet.

„Es wird keinen Bürgerkrieg geben“, verspricht der sozialistische Präsident Venezuelas, Nicolás Maduro. Zugleich nennt er die Demonstranten Terroristen. Das Chaos wird täglich größer im Land mit den größten Ölreserven – die bange Frage: Was macht das Militär?

mehr
Angriff nahe Bundeswehrfeldlager
Afghanische Soldaten stehen in Masar-i-Scharif an einem Zugang zu einer Militärbasis.

Die Taliban-Kämpfer tarnten sich mit Militäruniformen und töteten mindestens 50 Soldaten auf einem Armeestützpunkt im Norden Afghanistans. Wenige Kilometer entfernt hat die Bundeswehr ihr Feldlager.

mehr
25. April 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Welches Glück müssen wir jahrzehntelang gehabt haben, dass wir in Frieden und relativ sicher in Deutschland leben konnten – mit all den Türken, die das Land bevölkern.

mehr