Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Deutschland / Welt
Rechtspopulist
„Wir hätten gerne ein Dänemark bis zur Eider“, sagte der dänische Rechtspopulist Søren Espersen – dann würde wahrscheinlich auch die Ferieninsel Sylt zu Dänemark gehören.

Søren Espersen meint es tatsächlich ernst: Der dänische Rechtspopulist fordert Teile Schleswig-Holsteins zurück nach Dänemark. Deutsche Politiker reagieren fassungslos – es beruhigt sie auch nicht, dass Espersen keine Panzer einsetzen will, um die Gebietsansprüche durchzusetzen.

mehr
Rechtspopulist
Tritt erst wieder öffentlich auf, sobald er sich sicher fühlt: der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders.

Nach der Entdeckung eines Lecks im Personenschutz hat der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders vorerst alle öffentlichen Wahlkampfauftritte seiner Partei ausgesetzt.

mehr
Schüler-Spitzel?
„Erdogans Spitzelnetzwerk in Deutschland muss zerschlagen werden“: Grünen-Chef Cem Özdemir.

Türkische Konsulate sollen in NRW türkeistämmige Lehrer, Eltern und sogar Schüler zum Bespitzeln von Gülen-Sympathisanten aufgefordert haben. Ein Unding, kritisiert Grünen-Parteichef Özdemir. SPD-Kanzlerkandidat Schulz hält einen Wahlkampfauftritt Erdogans in Deutschland für denkbar – vorausgesetzt, der Staatspräsident halte sich an demokratische Grundregeln. 

  • Kommentare
mehr
Irakische Armee
Rauch steigt über einem Gebäude nahe des Flughafens Mossul auf.

Im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat haben Einheiten der irakischen Militärpolizei den internationalen Flughafen von Mossul angegriffen und teils unter ihre Kontrolle gebracht.

mehr
„Das vergiftet die Atmosphäre“
Kommt er nach NRW? Und darf er überhaupt? Der türkische Staatschef Erdogan.

Noch sind es nur Spekulationen – doch schon das reicht für massive Kritik: Nach Berichten über einen möglichen Auftritt des türkischen Präsidenten Erdogan in Nordrhein-Westfalen ist der Aufschrei bei vielen Politikern groß. Der NRW-Innenminister fordert ein Einschreiten der Bundesregierung.

mehr
Afghanistan
Zurück in Afghanistan: Abgelehnte Asylbewerber am Flughafen in Kabul.

Wieder hat Deutschland afghanische Flüchtlinge abgeschoben - und wieder sind Menschen aus umkämpften Provinzen dabei. „Die würde nicht einmal die Bundesregierung als sicher betrachten“, kritisiert ein deutscher Experte, der die Ankunft beobachtet hat.

mehr
Rex Tillerson in Mexiko
Auf heikler Mission: US-Außenminister Rex Tillerson ist in Mexiko gelandet.

US-Chefdiplomat Tillerson und Heimatschutzminister Kelly haben bei ihrer Visite in Mexiko-Stadt einen schweren Stand. Der Streit um die von Präsident Trump geplante Mauer ist längst nicht ausgestanden, nun droht Washingtons harte Linie mit Migranten das Verhältnis weiter zu belasten.

mehr
Verhandlungen in Genf
Kriegsalltag in Syrien: Zerstörte Straßenzüge in Aleppo.

Seit sechs Jahren tobt in Syrien ein Bürgerkrieg. Am Genfer See wollen Regierung und Opposition unter UN-Vermittlung über eine politische Lösung sprechen. An einen schnellen Durchbruch glaubt nicht mal der UN-Beauftragter.

mehr
USA
US-Präsident Donald Trump

Die nächste Regelung, die unter Barack Obama in den USA beschlossen wurde, ist Geschichte: Die Regierung des US-Präsidenten Donald Trump hat die von seinem Vorgänger geschaffene Freizügigkeit für Transgender-Menschen rückgängig gemacht.

mehr
Kommentar
Bundeskanzlerin Angela Merkel.

„Wir können stolz sein auf die Humanität unseres Grundgesetzes“, sagte Angela Merkel im Sommer 2015, als sie Hunderttausende Flüchtlinge in Deutschland aufnahm. Nun wendet sie sich von ihrem Grundsatz der Menschlichkeit ab. Ein Kommentar von Jörg Kallmeyer.

mehr
Analyse
SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz (Mitte) will die Agenda 2010 überarbeiten. Ein Für und Wider von RND-Berlin-Korrespondentin Marina Kormbaki und Matthias Koch, Mitglied der Chefredaktion.

SPD-Kanzlerkandidat Schulz will Korrekturen an der Arbeitsmarktreform. Riskiert er damit das deutsche Jobwunder? Auch die Redaktion ist sich nicht einig. Die Hartz-Gesetzte beschleunigen die Spaltung der Gesellschaft, meint RND-Berlin-Korrespondentin Marina Kormbaki. Matthias Koch, RND-Chefredaktion, plädiert für den Erhalt der Agenda.

  • Kommentare
mehr
Rückzug von Spendern
Sachsens AfD-Landesverband beklagt sich, dass nach der Rede von Björn Höcke Großspender abspringen.

Nach der umstrittenen Rede von Björn Höcke in Dresden springen der sächsischen AfD offenbar mehrere Großspender ab. Sie würden sich zurückziehen, weil sie einen „klaren Rechtsruck“ der Partei sähen, beklagt sich der Landesverband von Frauke Petry – er beziffert den Schaden auf rund 100.000 Euro.

mehr