Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Politik
Myanmar
Regierungschefin Suu Kyi behauptet, mehr als die Hälfte aller Rohingya-Dörfer sei nicht durch Gewalt in Mitleidenschaft gezogen worden.

Seit Ende August sind 400 000 Rohingya vor dem Militär in Myanmar ins Nachbarland Bangladesch geflohen. Dörfer werden niedergebrannt und Menschen gelyncht. Doch Regierungschefin Aung San Suu Kyi will von systematische Vertreibungen nichts wissen. Die Flüchtlinge will sie dennoch zurückholen.

  • Kommentare
mehr
Krisengebiet
Seit fast 16 Jahren sind US-Soldaten in Afghanistan im Einsatz.

700 Milliarden Dollar – so viel stecken die Vereinigten Staaten im kommenden Haushaltsjahr in ihre Verteidigung. Schon jetzt Schicken die USA mehr als 3000 zusätzliche Soldaten nach Afghanistan. Auch die Raketenabwehr soll wegen des Nordkorea-Konflikts ausgebaut werden.

mehr
New York
US-Präsident Donald Trump

Es ist ein ungewöhnliches Debüt am East River in New York. Am Dienstag spricht der 45. Präsident der Vereinigten Staaten erstmals vor der Generalversammlung. Doch das Verhältnis zwischen Donald Trump und den Vereinten Nationen hat bereits eine lange und vor allem wechselhafte Geschichte.

  • Kommentare
mehr
Wahlarena mit Martin Schulz
SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz in der ARD-Wahlarena.

Es ist der letzte große Fernsehauftritt vor der Wahl: 75 Minuten lang stellt sich Martin Schulz im ARD-Studio den Fragen der Zuschauer. Es ist seine letzte Chance, unentschlossene Wähler für sich zu gewinnen. Nutzt er sie?

mehr
Treffen in New York
US-Präsident Donald Trump bei einer Veranstaltung im UN-Hauptquartier in New York (USA).

Im Wahlkampf ließ Donald Trump kein gutes Haar an den Vereinten Nationen. Inzwischen hat er seinen Ton gemäßigt und will die Weltorganisation reformieren. Dafür nimmt er Anleihen bei seinem eigenen Wahlkampfprogramm.

mehr
Grünen-Politiker
Volker Beck bringt die Aufnahme von Rohingya-Flüchtlingen in Deutschland ins Spiel.

Das Schicksal der 400.000 Rohingya-Flüchtlinge geht auch Deutschland etwas an. Dies forderte der Grünen-Politiker Volker Beck am Montag. Die Bundesregierung tue zu wenig, um den Muslimen, die in den letzten Tagen von Myanmar nach Bangladesch flohen, zu helfen.

  • Kommentare
mehr
Kurden-Konflikt
Die Türkei konzentriert Truppen in der Grenzregion Silopi. Dort verläuft einer der wichtigsten Ölpipelines aus der irakischen Kurdenregion.

Die Türkei will mit einem allen Mitteln den Zerfall des Iraks verhindern. Eben dort stimmen die Kurden am 25. September per Referendum über ihre Unabhängigkeit ab. Die türkische Regierung hat deshalb an der Grenze Armee-Verbände stationiert. Erdogan droht, die Kurden vom Ölexport abzuschneiden.

  • Kommentare
mehr
Bundestagswahl
FDP-Vize Wolfgang Kubicki will sich nicht von der CDU dominieren lassen.

Beim möglichen Regierungsbündnis von CDU, FDP und Grünen warnt FDP-Vize Wolfgang Kubicki vor einer äußerst dominanten Rolle der CDU. Liberale und Grüne sollten einen „Schwarzen Block“ der Bundeskanzlerin nicht zulassen, äußerte Kubicki mit Blick auf eine Jamaika-Koalition gegenüber dem RND.

  • Kommentare
mehr
24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr