Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Zwei tote Säuglinge gefunden
Nachrichten Panorama Zwei tote Säuglinge gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:59 03.01.2018
In diesem Haus in Benndorf hat die Polizei zwei tote Babys gefunden. Quelle: dpa
Anzeige
Benndorf

In Benndorf in Sachsen-Anhalt hat die Polizei in einer Wohnung die Leichen von zwei Säuglingen gefunden. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Babys dort schon länger tot lagen, teilte die Polizei in Halle am Mittwoch mit.

Dem Bericht zufolge hatte der Ex-Lebensgefährte der Mutter die Beamten informiert. Der Mann habe am Dienstagabend von einem Baby gesprochen – Polizisten fanden bei dem Einsatz dann aber noch einen zweiten Leichnam. Die 46 Jahre alte Mutter wurde vorläufig festgenommen.

Woran die beiden Kinder gestorben sind, war zunächst unklar. Ein Verbrechen kann laut Polizei nicht ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Laut „Bild“-Zeitung sollen die Säuglinge in einer Kühltruhe gelegen haben. Die Polizei sagte, sie nehme zunächst keine Stellung dazu, an welchem Ort die Baby-Leichen entdeckt wurden.

Von RND/dpa/iro

Trotz niederschmetternder Diagnose kämpfte Bloggerin Kim aus Hamburg wie eine Löwin gegen den Krebs und ließ bei Instagram als Kimspiriert die Welt an ihrem Schicksal teilhaben – auch, um anderen Mut zu machen. Doch am Ende war der Krebs stärker als die 30-Jährige.

03.01.2018

Heftige Böen mit Geschwindigkeiten bis zu 120 Stundenkilometer sind am Mittwochmorgen über den Westen des Landes gefegt. Zahlreiche Bäume sind umgestürzt, der Verkehr wurde vielerorts durch heftige Regenfälle beeinträchtigt. Der Deutsche Wetterdienst warnt weiterhin vor Sturm und schweren Gewittern.

03.01.2018

Die Opposition spricht vom „Tag der offenen Tür“, die Bevölkerung kann angesichts der Ausbruchserie in der JVA Plötzensee nur mit dem Kopf schütteln: Innerhalb von fünf Tagen flohen neun Häftlinge aus dem Gefängnis in Berlin. Drei von ihnen sitzen mittlerweile wieder in ihren Zellen.

03.01.2018
Anzeige