Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Zwei Kinder in Regenrückhaltebecken gefallen und verstorben
Nachrichten Panorama Zwei Kinder in Regenrückhaltebecken gefallen und verstorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 10.08.2018
Rettungskräfte arbeiten auf einem Regenrückhaltebecken eines Hotels. Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa
Glinde

Zwei Kinder sind am Freitag in Glinde (Kreis Stormarn, Schleswig-Holstein) in ein Regenrückhaltebecken gefallen. Retter hätten sie aus dem Wasser geholt und mit Reanimationsmaßnahmen begonnen, sagte ein Polizeisprecher. Die beiden Kinder im Alter von sechs und sieben Jahren seien in ein Hamburger Krankenhaus gebracht worden. Dort verstarben sie an den Folgen des Unfalls.

Den Angaben zufolge hatten die Kinder unter dem Vorwand, auf die Toilette zu müssen, einen großen Gottesdienst verlassen. Bald danach seien sie vermisst worden. Bei der Suche habe man sie in dem nahe gelegenen Regenrückhaltebecken gefunden.

Von RND/ln

Die Polizei wurde in Karlsruhe zu einem Einsatz der etwas anderen Art gerufen: Ein Eichhörnchen verfolgte einen Mann durch seine Wohnung. Doch Mann und Eichhörnchen haben die Aktion gut überstanden. „Karl Friedrich“, wie das pelzige Tier getauft wurde, schlief irgendwann vor Erschöpfung ein.

10.08.2018

Im US-Staat Tennessee ist zum ersten Mal seit neun Jahren wieder die Todesstrafe vollstreckt worden. Der verurteilte Mörder Billy Ray Irick wurde am Donnerstag (Ortszeit) als erster in Tennessee mit einer umstrittenen neuen Kombination aus drei chemischen Substanzen hingerichtet.

10.08.2018

Campingplatz komplett unterspült: Der Wohnwagen des Vermissten war in Saint-Julien-de-Peyrolas am Fluss Ardèche von den Fluten mitgerissen und zerstört worden. Heute soll die Suche nach ihm mit einem Hubschrauber fortgesetzt werden.

10.08.2018