Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Wrestling-Superstar „Kane“ ist jetzt Bürgermeister
Nachrichten Panorama Wrestling-Superstar „Kane“ ist jetzt Bürgermeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:39 03.08.2018
So kennen ihn seine Fans: Der Wrestler „Kane“. Quelle: imago/PicturePerfect
Anzeige
Knox County

2,03 Meter groß, fast 150 Kilo schwer und häufig eine rote Horror-Maske über dem Gesicht: Vom Bild eines konservativen Politikers könnte sich der Wrestler „Kane“ kaum mehr unterscheiden. Der 51-Jährige, der mit bürgerlichem Namen Glenn Jacobs heißt, verbreitet seit über zwei Jahrzehnten in der Wrestling-Liga WWE Angst und Schrecken, sammelte dabei zahlreiche Titel. Am Donnerstag feierte Jacobs auch auf dem politischen Parkett einen großen Erfolg: Er gewann für die Republikaner die Wahl zum Bürgermeister von Knox County in Tennessee.

Glenn Jacobs freut sich über seine Wahl zum Bürgermeister in Knox County. Quelle: Caitie McMekin/Knoxville News Sentinel via AP

Seiner Kontrahentin, der Demokratin Linda Haney, ließ Jacobs dabei genauso wenig eine Chance wie den meisten seiner Gegner im Wrestling-Ring: Er holte fast zwei Drittel der Stimmen. Die Wrestling-Liga WWE gratulierte ihrem Superstar, der seinen letzten Auftritt erst vor wenigen Wochen hatte, am Freitag bei Twitter. „Die große rote Maschine“, so Kanes Spitzname, sei jetzt in ein offizielles Amt gewählt.

Jacobs ist der zweite Wrestler der WWE, der in den USA zum Bürgermeister gewählt wurde: Jesse „The Body“ Ventura saß von 1991 bis 1995 im Rathaus von Brooklyn Park in Minnesota, 1998 wurde er sogar zum Gouverneur des Bundesstaates gewählt.

Von seb/RND

Irgendwas ist ja immer mit dem Wetter in Wacken. Meist geht es darum, unversehrt an Körper und Kleidung durch den Schlamm zu waten. Doch diesmal ist alles anders beim Wacken Open Air (W:O:A). Der dritte Teil unserer täglichen Festivalkolumne.

03.08.2018

Erstmals seit den Anschlägen vom 11. September gibt die Mutter des getöteten Top-Terroristen Bin Laden ein Interview. Dass ihr Sohn Dschihadist werden könnte, sei ihr „nie in den Sinn gekommen“. Nicht alle Mitglieder der Familie sind glücklich über den Auftritt.

03.08.2018

Sieben Jahre nach dem Tod des Apple-Genies Steve Jobs hat seines Tochter Lisa Nicole Brennan-Jobs ein umstrittenes Buch geschrieben. Darin zeichnet sie ein nicht unbedingt liebevolles Bild ihres Vaters – und beschreibt auch die letzten Wochen in seinem Leben.

03.08.2018
Anzeige