Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Will Smith schenkt sich Bungeesprung zum 50. Geburtstag
Nachrichten Panorama Will Smith schenkt sich Bungeesprung zum 50. Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:56 26.09.2018
Sucht den Nervenkitzel: Will Smith. Quelle: Jordan Strauss/Invision/AP
Los Angeles

Hollywoodstar Will Smith hat sich zu seinem 50. Geburtstag mit einem Bungeesprung aus einem Helikopter eine Dosis Nervenkitzel verschafft. Den Stunt vollführte der Jubilar am Dienstag nahe dem Grand Canyon im Norden des US-Staates Arizona vor Angehörigen und Freunden. Seine Gefühlslage sei „von purem Grauen zum absoluten Glückszustand“ übergegangen, berichtete Smith später.

Seine Aktion unter dem Motto „Sprung ins Herz des Grand Canyon“ war live auf seinem YouTube-Channel zu sehen. Allerdings stürzte sich der Schauspielstar nicht über dem Nationalpark des atemberaubenden Naturwunders in die Tiefe, sondern über einer kleineren Schlucht im Indianerreservat Navajo Nation.

Smith reiste mit seiner Frau Jada Pinkett Smith, seinen drei Kindern und seinem Schauspielkollegen Alfonso Ribeiro an, mit dem er früher für die Sitcom „Der Prinz von Bel-Air“ vor der Kamera stand. In einem kürzlich geposteten YouTube-Video hatte sich Smith an einem Besuch am Grand Canyon in seiner Kindheit erinnert. Schon der Gedanke, an den Rand der Schlucht zu gehen, habe ihm damals Angst eingejagt, erzählte er.

Von dpa/RND

Wer hätte das gedacht? Wer mit vielen Kollegen des anderen Geschlechts zusammenarbeitet, ist einer Stockholmer Studie zufolge einem höheren Scheidungsrisiko ausgesetzt. Demnach sind gut ausgebildete Frauen aber weniger empfänglich für den Partnerwechsel unter Kollegen.

26.09.2018

Am Rande der AfD-Kundgebung in Rostock war der Rostocker Schauspieler Frank Kessler mit einer Deutschlandfahne zu sehen. Seitdem sieht er sich einem Shitstorm ausgesetzt. Nun erklärt er, wie es dazu kam.

26.09.2018

Seine Geschichte ging um die Welt: Der 19-jährige Indonesier Aldi Novel Adilang irrte 49 Tage lang in einer schwimmenden Fischerhütte auf dem Pazifik herum, bis er gefunden wurde. Nun berichtet er, dass er dabei zwischenzeitig von einem Hai verfolgt wurde.

26.09.2018