Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Video zeigt Raketen-Unfall auf deutschem Militärschiff
Nachrichten Panorama Video zeigt Raketen-Unfall auf deutschem Militärschiff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:38 29.06.2018
Ein Video zeigt den Raketen-Unfall auf der Fregatte „Sachsen". Quelle: Youtube
Anzeige
Rostock

 Eine Woche nach einem schweren Unfall auf der Fregatte „Sachsen“ der Deutschen Marine ist ein Video des Vorfalls in sozialen Medien aufgetaucht. Darin zu sehen ist, wie der Antrieb einer Flugabwehrrakete unmittelbar nach dem Start abbrennt, ein Feuerball in den Himmel steigt.

Der Vorfall ereignete sich bereits am Donnerstag vor einer Woche. Der Antrieb einer Flugabwehrrakete vom Typ SM 2 brannte kurz nach dem Abfeuern ab, ohne dass die Rakete abhob. „Wir standen vor einer gleißenden und glühend heißen Feuerwand“, sagte ein Fregattenkapitän dem Onlineportal der Marine. Den Angaben zufolge wurde niemand verletzt. Die Besatzung sei wohlauf. Sie habe schnell und korrekt gehandelt und das Feuer gelöscht, auch die Sprinkleranlage sei sofort angegangen.

Bei Facebook und YouTube ist jetzt ein Video des Vorfalls aufgetaucht, das von einem anderen Schiff aus gefilmt wurde. Darauf ist der missglückte Raketenstart zu sehen, Flammen schlagen meterhoch in die Luft, Teile der Rakete stürzen ins Meer, eine dunkle Rauchsäule steigt auf. Die Marine hat auf ihrem Internetprotal auch Fotos von Schäden auf dem Oberdeck und den Brückenaufbauten veröffentlicht.

Die Fregatte Sachsen ist nach ihrer Rückkehr wieder am Marinestützpunkt angelangt. Quelle: dpa

Die in Wilhelmshaven stationierte Luftverteidigungs-Fregatte „Sachsen“ befand sich nach Marine-Angaben mit der U-Boot-Jagdfregatte „Lübeck“ nördlich des Polarkreises in einem Test- und Übungsgebiet vor Norwegen. Nach dem Vorfall liefen beide Schiffe in den norwegischen Hafen Harstad ein.

Von seb/RND/dpa

Anzeige