Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Vanessa Mai über Nacktbilder: „Ich hatte Bock drauf“
Nachrichten Panorama Vanessa Mai über Nacktbilder: „Ich hatte Bock drauf“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 02.10.2018
Selbstbewusst: Vanessa Mai hat für die Kritik an ihren Nacktbildern wenig Verständnis. Quelle: imago/Raimund Müller
Berlin

Mehrfach hatte Vanessa Mai zuletzt Oben-ohne-Bilder von sich auf Instagram veröffentlicht. Lediglich die Brustwarzen waren mit Aufklebern
oder kleinen Sternchen verdeckt. Zwar gab das auch Lob, für Kritiker war es allerdings ein gefundenes Fressen: Eine Sex-Offensive munkelten manche, andere Fans beklagten, sie sei auf dem absteigenden Ast.

Mai weist all das vehement zurück. „Wir müssen dringend reden“, beginnt sie das elfminütige Video. Einen roten Faden habe sie nicht, stattdessen wolle sie „einfach nur sagen, warum ich das gemacht habe“.

Vanessa Mai: „Ich hatte Bock drauf“

Der „allerallerallerwichtigste“ Grund: „Ich hatte Bock drauf“, sagt sie zu dem Oben-ohne-Bild, das sie an Bord einer Jacht zeigt. Es sei ein schöner Moment gewesen, den sie mit ihren Followern teilen wollte. „Muss ich mir dazu extra einen Bikini anziehen?“, fragt Mai ihre Fans.

Als Sex-Offensive will sie solche Bilder nicht verstanden wissen. „Das Bikini-Oberteil habe ich ausgezogen, weil ich das frei entschieden habe. Das ist auch nicht überall auf der Welt selbstverständlich.“ Für Mai sind die Bilder deshalb ein Akt der Emanzipation: „Als Künstler und als Mensch“, wie sie in dem Video sagt.

Nicht tief gesunken

Für „tief gesunken“ hält sich Mai nach den Fotos nicht. Viel mehr habe sie mehrere erfolgreiche Alben, einen Echo, eine gut laufende Agentur. All das sei aber egal – viel wichtiger sei es, mit sich selbst im Reinen zu sein und sich selbst zu lieben. „Im Leben geht es um nichts anderes, als dass du dich selbst liebst. Und das ist meine Message hinter diesem Foto.“

Viele würden fragen, was bei ihr derzeit los sei, erzählt sie anschließend. „Ich bin gerade in einer Phase, wo ich merke, wer ich bin“, beantwortet sie das. Den Erwartungshaltungen, die an sie in der Vergangenheit herangetragen worden seien, erteilt sie eine Absage. „Auch ich hab zu Dingen ja gesagt, die ich nicht wollte. Aber ich hab gelernt, nein zu sagen“, gesteht sie.

Mai will experimentieren

Künftig will Mai ihre Freiräume ausnutzen: „Das macht mich total glücklich, dass ich experimentieren darf, dass ich ausprobieren darf, dass ich als Frau frei sein darf.“ Verständnis erwartet sie allerdings nicht von allen Seiten. „Man kann es nicht allen recht machen“, sagt Mai.

Das ganze Video hier:

Von RND/hö

Sie litten an starkem Durchfall und inneren Blutungen: Mit Rattengift hat ein Unbekannter in Bayern drei Kühe vergiftet.

02.10.2018

Am Sonntag hatte sich bei Bottrop ein Heißluftballon in einem Strommast verfangen. Höhenretter kamen zur Rettung der Passagiere zur Hilfe. Nun wurde die Bergung des Ballons abgeschlossen.

02.10.2018

Prominenz schützt vor Dieben nicht – das musste jetzt Dunja Hayali feststellen: Der ZDF-Moderatorin wurde das Motorrad gestohlen. Um die Maschine wieder zu bekommen, greift Hayali jetzt zu ungewöhnlichen Mitteln.

02.10.2018