Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama US-Polizei in Detroit findet 63 Babyleichen
Nachrichten Panorama US-Polizei in Detroit findet 63 Babyleichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:16 22.10.2018
Am Freitag durchsuchten Ermittler das Perry Funeral Home in Detroit. Quelle: John T. Greilick/AP
Detroit

Es ist der zweite grausame Fund innerhalb kurzer Zeit: In einem Bestattungsinstitut in Detroit im US-Bundesstaats Michigan hat die Polizei die sterblichen Überreste von insgesamt 63 ungeborenen Babys entdeckt. 36 Föten fanden die Ermittler bei der Durchsuchung des „Perry Funeral Home“ am Freitag in Kisten und 27 weitere in Kühlschränken.

„Ich bin fassungslos, mein Team genauso“, sagte Polizeichef James Craig der Zeitung „Detroit News“. Erst eine Woche zuvor hatten Ermittler in einem anderen Bestattungshaus in Detroit hinter eine Deckenverkleidung zehn Föten gefunden. Die Polizei will ihre Ermittlungen ausweiten, sagte der Polizeichef. Dem Perry Funeral Home haben die Behörden des Bundesstaates Michigan vorerst die Genehmigung entzogen.

Unklar ist, ob finanzielle Machenschaften hinter den Funden stecken. Nach Berichten von US-Medien hat ein Angehöriger das Perry Funeral Home und andere Institute verklagt. Der Vorwurf laute auf Lagerung von Tot- und Lebendgeburten in der Universitätsleichenhalle ohne Einwilligung der Eltern.

Von RND/dpa

Vom Rollstuhl bis zur Bomberjacke – beim Auktionshaus Christie’s kommen demnächst Gegenstände aus dem Nachlass von Stephen Hawking unter den Hammer. Der Erlös geht unter anderem an die Stiftung des Astrophysikers.

22.10.2018

Ein Ryanair-Fluggast beleidigt seine dunkelhäutige Sitznachbarin rassistisch – die Reaktion des Bordpersonals löst Empörung aus. Denn obwohl mehrere Passagiere fordern, ihn aus dem Flugzeug zu werfen, reagiert die Crew ganz anders.

22.10.2018

Am Wochenende ist es wieder soweit: Zeitumstellung. Die EU-Kommission plädiert inzwischen für die Abschaffung. Und auch die Mehrheit der Deutschen ist für ein Ende des Drehens an der Uhr.

22.10.2018