Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Karlie Kloss wird die Nachfolgerin von Heidi Klum
Nachrichten Panorama Karlie Kloss wird die Nachfolgerin von Heidi Klum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:58 11.10.2018
Heidi Klum verlässt „Project Runway“ nach 16 Jahren – für sie kommt die 26-jährige Karlie Kloss Quelle: AP/Getty Images
Los Angeles

Heidi Klum (45) hat eine Nachfolgerin bei der US-Castingshow „Project Runway“: Das amerikanische Model Karlie Kloss (26) soll als Gastgeberin und ausführende Produzentin die langjährige deutsche Moderatorin ersetzen. Sie selbst sei mit „Project Runway“ aufgewachsen und freue sich total darauf, die Leitung der Show zu übernehmen, sagte Kloss am Mittwoch in einer Mitteilung laut „Hollywood Reporter“.

Klum hatte gemeinsam mit dem Mode-Experte Tim Gunn 16 Staffeln der Show über aufstrebende Modedesigner moderiert. Im September gab das Duo seinen Ausstieg bekannt und kündigte zugleich eine neue Reality-Fashionshow beim Streamingdienst Amazon Prime Video an.

Für den kultigen Tim Gunn soll bei „Project Runway“ nun der Designer Christian Siriano einspringen. Der 32-Jährige gewann selbst die vierte Staffel der Castingshow. Zu den neuen Juroren gehören der Modeschöpfer Brandon Maxwell und die frühere „Teen Vogue“-Chefredakteurin Elaine Welteroth. Die nächste Staffel unter neuer Leitung ist für 2019 geplant.

Von RND/dpa

Indonesien kommt nicht zur Ruhe. Nach dem schweren Erdbeben und Tsunami auf Sulawesi bebt erneut die Erde.. Zu spüren ist das vor allem auf Bali und Java.

11.10.2018

Hurrikan „Michael“ ist am Mittwochabend mit enormer Kraft auf die Küste von Florida getroffen. In Hunderttausenden Haushalten fiel der Strom aus, zahlreiche Gebäude wurden zerstört. Mindestens eine Person kam durch die Folgen des gewaltigen Sturms ums Leben.

11.10.2018

Weil er ohne Kontrolle in einem gesperrten Teil des Münchner Flughafens unterwegs war, hat ein Mann den dortigen Betrieb zwischenzeitlich lahmgelegt. Der Fall weckt böse Erinnerungen.

10.10.2018