Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Sorgen um Wrestling-Legende Ric Flair
Nachrichten Panorama Sorgen um Wrestling-Legende Ric Flair
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:26 15.08.2017
Wrestling-Legende Ric Flair musste operiert werden. Quelle: AP
Los Angeles

Wrestling-Fans weltweit zittern um eine der größten Legenden des Showsports: Der „Nature Boy“ Ric Flair wurde am Wochenende in ein künstliches Koma versetzt, wie das Portal TMZ berichtet. Mittlerweile wurde der 68-Jährige operiert. Laut seiner Agentin verlief die Operation erfolgreich.

„Schwerwiegende medizinische Probleme“

Flair, der seit Jahren an Herzproblemen leidet, hatte sich am Wochenende in ein Krankenhaus begeben. Was zunächst nach einer Routineuntersuchung geplant war, nahm eine dramatische Wendung: Flairs Agentin forderte wenig später die Fans der Wrestling-Legende auf, für ihn zu beten. Flair habe „schwerwiegende medizinische Probleme“. Welcher Art diese sind, ist nicht bekannt.

Ric Flair, bürgerlich Richard Morgan Fliehr, zählt zu den größten Wrestling-Stars der vergangen Jahrzehnte. Gemeinsam mit John Cena teilt er sich den Rekord von 16 World-Titeln. Zudem war er in den legendären Fraktionen wie „The Four Horsemen“ und „Evolution“ tätig. Unvergessen waren auch seine Auftritte in der damaligen WCW, der größten Konkurrenz, die die WWE jemals hatte. Ric Flair ist der Vater von WWE-Wrestlerin Charlotte Flair. Bis vor wenigen Monaten hatte er diese auch noch regelmäßig am Ring begleitet.

Von RND/zys

Weiße Elche, die gibt es, sind aber auch im Elch-Land Schweden extrem selten. Einem Anwohner gelang es nun, das prachtvolle Tier 20 Minuten lang zu filmen. Magisch!

14.08.2017
Panorama Stars und Stunts - Dreh ohne Double

Tom Cruise verfehlt bei einem Stunt das Dach und verletzt sich. Auch viele seiner Kollegen verzichten auf ein Stunt-Double – eine schmerzhafte Erfahrung für die Schauspieler.

14.08.2017

Heftige Regenfälle haben in der Hauptstadt Freetown Erdrutsche und Schlammlawinen verursacht. Mitarbeiter des Militärs wurden zu Rettungsarbeiten eingesetzt.

14.08.2017