Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regen

Navigation:
So nimmt der Karneval die GroKo aufs Korn

Rosenmontag im Rheinland So nimmt der Karneval die GroKo aufs Korn

In Köln und Düsseldorf sind am späten Montagvormittag die Rosenmontagszüge gestartet. In den beiden Rheinstädten jubelten mehrere Hunderttausend Zuschauer den berühmten Mottowagen entgegen. Vor allem die Große Koalition wurde in diesem Jahr zum Gespött der Jecken.

Voriger Artikel
Londoner City Flughafen gesperrt und evakuiert
Nächster Artikel
Schröder verliebt in Pyeongchang

Die Große Koalition beschäftigt in diesem Jahr die Karnevalisten.

Quelle: dpa

Köln/Düsseldorf. Zahlreiche Schaulustige waren schon am frühen Morgen unterwegs, um sich die besten Plätze am Zugweg zu sichern. Köln und Düsseldorf erwarteten jeweils mehrere Hunderttausend Zuschauer. Allein in Köln werden 300 Tonnen Süßigkeiten unters Jecken-Volk gebracht, darunter 700.000 Schokoladentafeln, 220.000 Schachteln Pralinen und 300.000 „Strüßjer“, kleine Blumensträuße. Bei durchwachsenem Wetter bejubelten die Karnevalisten die berühmten Mottowagen, die durch die Städte ziehen.

287ce9de-0fdf-11e8-a452-7a4ee3183ad8

Die berühmten Mottowagen der Rosenmontagsumzüge ziehen im Rheinland wieder Hunderttausende schaulustige Jecken auf die Straßen. In diesem Jahr widmeten sich die Wagenbauer mit viel Liebe zum Detail der Großen Koalition.

Zur Bildergalerie

Beliebte Themen der Persiflage-Wagen sind im Jahr 2018 die GroKo-Verhandlungen und erneut US-Präsident Donald Trump. In Düsseldorf dreht sich der Noch-SPD-Vorsitzende Martin Schulz selbst durch den Fleischwolf. Seine anvisierte Nachfolgerin Andrea Nahles gibt derweil die Parole aus: „Genossen, das ENDE ist NAHles!“

Kanzlerin Angela Merkel wurde als riesige schwarze Witwe dargestellt, die auf den Überresten ihrer politischen Gegner thront. Auch in Köln dominierten die GroKo-Motive. Zudem wurden der türkische Präsident Reccep Tayyip Erdogan und der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un aufs Korn genommen.

Im Gegensatz zum Kölner Rosenmontagszug bleiben in der Nachbarstadt Düsseldorf die Motive bis zuletzt stets geheim. Die Mottowagen standen am Morgen noch in der Wagenbauhalle der Karnevalisten. Die Entwürfe des Wagenbauers Jacques Tilly haben den Ruf, deutschlandweit die frechsten zu sein.

Von RND/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr