Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Smartphone-App erinnert an den Tod
Nachrichten Panorama Smartphone-App erinnert an den Tod
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 25.01.2018
„Erinnerung: Vergiss' nicht, du wirst sterben. Wische um das Zitat zu sehen" lautet die Benachrichtigung der Smartphone-App „WeCroak", die Handynutzer mit Zitaten an den sicheren Tod erinnert. Quelle: dpa
New York

„Vergiss’ nicht, du wirst sterben“ - mit diesem düster anmutenden Satz erinnert eine neue Smartphone-App daran, dass jedes noch so schöne Leben irgendwann sein Ende finden wird. Fünfmal am Tag verschickt „WeCroak“ zu zufällig gewählten Zeiten eine Benachrichtigung, über die Handynutzer dann Zitate rund um den Tod präsentiert bekommen. „Wenn man eine Leiche betrachtet, spürt man den eigenen Atem besser“, ist etwa von der (verstorbenen) US-Dramatikerin und Schriftstellerin Zona Gale zu lesen - oder auch: „Das Grab hat keine sonnigen Ecken.“

Triste Stimmung verbreiten wollen die Macher keineswegs. Es gehe darum, durch das Nachdenken über die eigene Sterblichkeit zum Glück zu finden, heißt es auf der Website. Diese Praxis gehe zurück auf eine Bauernregel aus Bhutan in Südasien, nach der „ein glücklicher Mensch fünfmal täglich über den Tod nachdenken muss“. Die Benachrichtigungen kommen „zufällig und zu jeder möglichen Zeit wie der Tod“. Die Zitate stammen von Dichtern, Philosophen oder namhaften Denkern. Das Wortspiel „WeCroak“ bedeutet sowohl „wir quaken“ - das Logo der App ist ein rosafarbener Frosch - als auch „wir sterben“.

Laut einer Studie der Forschungsfirma Dscout greifen Amerikaner im Durchschnitte 76 Mal am Tag nach ihrem Smartphone und verbringen damit insgesamt zweieinhalb Stunden. „WeCroak“ helfe dabei, „inneren Frieden“ zu finden und sich daran zu erinnern, das Telefon auch mal wegzulegen, schreibt das Magazin „Atlantic“ in seiner Januar-Ausgabe.

Von dpa/RND

Über vier Monate wurde verhandelt - jetzt ist der Prozess gegen den Doppelmörder Marcel Heße aus Herne auf der Zielgeraden. Am Donnerstagvormittag forderte der Staatsanwalt im Prozess gegen den 20-Jährigen lebenslange Haft und eine anschließende Sicherungsverwahrung.

25.01.2018

Warum fotografieren sich eigentlich Männer am liebsten vor dem Badezimmerspiegel oder im Fahrstuhl? Wirklich schlüssige Antworten gibt es nicht auf die Frage, die sich viele Nutzer von Datingportalen immer wieder stellen.

25.01.2018

Bei einem Zugunglück in der Nähe der italienischen Stadt Mailand sind mindestens drei Menschen ums Leben gekommen und mehrere verletzt worden. Der Regionalzug entgleiste am Morgen zwischen den Stationen Treviglio und Pioltello.

25.01.2018