Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Mordauftrag aus Gefängnis: Frau feuerte Schüsse auf Hells-Angels-Boss ab
Nachrichten Panorama Mordauftrag aus Gefängnis: Frau feuerte Schüsse auf Hells-Angels-Boss ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:17 04.09.2018
Polizisten stehen neben einem Auto auf dem Millerntorplatz – in dem Fahrzeug wurde ein Hamburger Rocker-Boss niedergeschossen. Quelle: Mücahid Güler/dpa
Hamburg

Die Hamburger Polizei hat im Zuge der Ermittlungen zu einem angeschossenen Rockerboss eine tatverdächtige Frau festgenommen. Bei vier Durchsuchungen in der Nacht zu Dienstag im Stadtgebiet hätten Spezialeinsatzkräfte die 23-Jährige festgenommen, teilte die Polizei mit. Sie werde verdächtigt, die Komplizin eines 28-jährigen Deutschen zu sein, der selbst im Gefängnis sitzt. Er soll seine Partnerin zum Schuss auf den Rocker angestiftet haben. Nach Medienberichten soll es sich bei dem Verletzten um den Hamburger Boss der Hells Angels handeln.

Ermittler vermuten persönlichen Racheakt

Laut Ermittler handelt es sich wahrscheinlich um einen persönlichen Racheakt des 28-Jährigen. 2016 soll es einen Tötungsversuch auf ihn und die heute 23-Jährige gegeben haben. Von einem Konflikt zwischen verschiedenen Rockergruppierungen gehen die Ermittler nach derzeitigem Stand nicht aus. Nach Medienberichten handelt es sich bei dem Opfer um den Hamburger Boss der Hells Angels, der am 26. August im Stadtteil St. Pauli in seinem Auto angeschossen wurde.

Von RND/dpa