Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Schön unter Spannung: Comeback der Steghose
Nachrichten Panorama Schön unter Spannung: Comeback der Steghose
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 21.10.2018
Der neueste Hosentrend kommt direkt aus den Fünfzigerjahren: Die Steghose ist zurück. Quelle: Zalando
Berlin

Sie muss eine ähnlich schillernde Persönlichkeit gewesen sein wie die Königin selbst. Wie sonst hätte Rose Bertin, einst Ministre de la Mode (Modeministerin) am französischen Hof, Marie Antoinette so prachtvoll und stilprägend ausstaffieren können, dass nicht nur adelige Frauen in ganz Europa und Russland jede Drapierung und Verzierung kopierten?

Von Bertin, die als erste Modeschöpferin überhaupt gilt, stammt auch eine unter Designern bis heute unauslöschliche Weisheit: „Es gibt nichts Neues, mit Ausnahme dessen, was vergessen worden ist.“ Und so war es wohl auch nur eine Frage der Zeit, bis jemand wieder die Steghose aus der Mottenkiste holte.

Raus aus der Mottenkiste: Steghose von Balenciaga. Quelle: Getty Images

Marni, Balenciaga und Versace heißen die Schuldigen. Sie waren bereits im vergangenen Jahr die ersten, die bei ihren Schauen das Comeback dieses Zwitters aus Leggings und Hose ausriefen. Victoria Beckham und andere zogen nach.

Diesen Herbst und Winter ist die Steghose nun auch außerhalb von Luxusdesigner-Boutiquen angelangt und wird als figurschmeichelnde Wohlfühlmode aus „kompaktem Stretch-Jersey“ oder gar als „Kombinationstalent“ mit „Statement-Intarsien auf den Stretch-Stegen“ beworben.

Eine einfache Hose ist dieses Gebilde in gleich mehrfacher Hinsicht nicht. Wer sich durch die Polyester-Röhren gekämpft hat, kann froh sein, wenn die Länge genau passt. Andernfalls geht man wie der Storch im Salat oder verheddert sich bei zu kurzen Beinen mit den Zehen im schlabbernden Steg-Gummi.

Von der Uniformhose zum sexy Pisten-Outfit

Sitzt die Hose dann doch, kommt schon das nächste Problem auf: Wo bleibt man mit dem Steg? In der Socke, im Schuh oder soll das Gummi doch besser unter die Schuhsohle geklemmt werden? Und welcher Schuh darf es überhaupt sein? Ballerina? Oder Pumps?

Kaum zu glauben, dass eine Frau ein solch kompliziertes Kleidungsstück zu einem der in den Fünfzigerjahren begehrtesten Trendteile machte: Maria Bogner, Frau von Skimode-Legende Willy Bogner, entwickelte aus der einstigen Uniformhose, die ein Spannband besaß, damit die Hose immer schön straff im Stiefel blieb und nicht herumflatterte, ein sexy Outfit für Frauen auf der Piste.

Schon in den Fünfzigern ein Hit: die Steghose, damals auch „Bogners“ genannt, hier an Schauspielerin Margit Cargill. Quelle: United Archives/PilzUnited Archives

Die elastischen Hosen mit Bügelfalte und Fußsteg machten schmale Beine und wurden schließlich auch abseits der Berge ein Hit. Die Bezeichnung „Bogners“ wurde wie Jeans ein eigener Begriff für das zunächst noch Keilhose genannte Beinkleid und schaffte es sogar in englische Wörterbücher.

Jetzt hat Bogner die Steghose wieder in seine aktuelle Kollektion aufgenommen. Retro-Skimode feiert ohnehin gerade ein Comeback. Zipper-Pullis, Strick mit alpinen Motiven oder auch Daunenjacken mit Taillengürtel sind schwer angesagt. Kombiniert mit einer Steghose ist das zugegebenermaßen der Gipfel.

Kleine Warnung am Rande: Die „Steghose-über-Schuh-Kombi“ eignet sich nicht für Moonboots. Andernfalls wäre die Steghose garantiert unvergesslich.

Von Kerstin Hergt/RND

Es war wie im Film: Sie erbeuteten mehrere Geldkisten und lieferten sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Aber jetzt wird klar: Alles umsonst.

21.10.2018

Eine im Wasser treibende, täuschend echt aussehende Sexpuppe hat in Emden die Polizei auf den Plan gerufen. Jetzt fahnden die Ermittler nach dem Besitzer der Traumfrau aus Silikon.

21.10.2018

Er rastete auf der eigenen Hochzeit völlig aus: Weil er seine Gäste anpöbelte und dann auch noch die alarmierten Polizisten anging, endete die Hochzeitsfeier für den Bräutigam auf der Polizeiwache. Der Mann hatte offenbar nicht nur reichlich Alkohol getrunken.

21.10.2018