Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Schlagerstar Andrea Jürgens: Streit um ihr Grab entbrannt
Nachrichten Panorama Schlagerstar Andrea Jürgens: Streit um ihr Grab entbrannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:59 05.11.2018
Der im Juli 2017 verstorbene Schlagerstar Andrea Jürgens. Quelle: Jörg Carstensen/dpa
Recklinghausen

Nach ihrem Tod im Juli 2017 fand Schlagerstar Andrea Jürgens ihre (vorerst) letzte Ruhestätte auf dem Zentralfriedhof Recklinghausen in Nordrhein-Westfalen. Doch jetzt ist ein Streit um das Grab der Sängerin („Und dabei liebe ich euch beide“) entbrannt – sogar eine Umbettung steht im Raum, berichtet die „Bild“-Zeitung.

Nach ihrem Tod habe ihr ehemaliger Lebensgefährte Erhard Große, gleichzeitig ihr Manager und Generalbevollmächtigter, die Bestattung in Recklinghausen veranlasst, berichtet die Zeitung. Offenbar gegen den Willen der Familienangehörigen: „Andrea wollte im Familiengrab ihrer Eltern in ihrem Geburtsort Herne ihre ewige Ruhe finden. Das hat sie mir zu Lebzeiten selbst gesagt“, sagte Andrea Jürgens’ Halbbruder Andreas Paschicke (58) der „Bild“.

Bruder von Andrea Jürgens will Umbettung

Hier würden auch Andreas Eltern und ihr Bruder Ralf liegen, die vierte Stelle im Grab sei für sie frei geblieben. Paschicke: „Ich werde jetzt dafür sorgen, dass Andrea nach Herne umgebettet und ihr letzter Wunsch erfüllt wird.“

Auf die Vorwürfe angesprochen, sagte Erhard Große der Zeitung: „Alles Unsinn! Andrea wollte in Recklinghausen beerdigt werden.“

Von RND

Nachbarn hörten Hilfeschreie, doch am Ende kam die Rettung zu spät: Bei einem Wohnhausbrand in Hannover ist eine 102-Jährige ums Leben gekommen.

05.11.2018

Sie hatten noch ihr ganzes Leben vor sich: Nicht einmal zwei Stunden nach ihrer Märchenhochzeit stieg ein frisch vermähltes Paar aus Texas in einen Hubschrauber. Dann nahm die Tragödie ihren Lauf.

05.11.2018

Nein, Freunde werden die beiden sicher nicht mehr: Mit einer Reihe von Tweets ist US-Rockstar Axl Rose auf US-Präsident Donald Trump losgegangen – und hat im ordentlich die Leviten gelesen.

05.11.2018