Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Papst vermählt Flugbegleiter über den Wolken
Nachrichten Panorama Papst vermählt Flugbegleiter über den Wolken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 18.01.2018
Segen von allerhöchster Stelle: Papst Franziskus vermählt Paula Podest und Carlos Ciufffardi, Airline-Chef Ignacio Cueto fungiert als Trauzeuge. Quelle: Vatican Media
Anzeige
Santiago de Chile

Das Eheleben von Paula Podest und Carlos Ciuffardi begann mit einem Drama. Am 27. Februar 2010 wollten sie in Santiago de Chile ihre kirchliche Hochzeit feiern – aber am frühen Morgen jenes Tages erschütterte ein schweres Erdbeben das südamerikanische Land. 525 Menschen kamen bei der Katastrophe ums Leben, zahlreiche Gebäude wurden zerstört, darunter auch die für die Trauung vorgesehene Kirche. Vor drei Jahren ließen sich die beiden wenigstens standesamtlich trauen, inzwischen hat das Paar zwei Töchter. Die kirchliche Zeremonie fand jedoch nie statt.

Schicksal, könnte man meinen, denn der Beruf, bei dem die beiden sich einst kennen gelernt hatten, sollte jetzt zu einer ganz besonderen Trauung führen. Die beiden Flugbegleiter taten am Donnerstag Dienst auf einer Maschine der chilenischen Airline Latam, die einen prominenten Gast beförderte: Der Papst höchstpersönlich war an Bord und flog zur nächsten Station seines Chile-Besuchs. Podest und Ciuffardi packten die Gelegenheit beim Schopf und fragten Franziskus, ob er ihnen seinen Segen für ihre Ehe gäbe. Aber der Pontifex, spontan wie immer, legte noch einen drauf: „Soll ich euch trauen?“, fragte er das verblüffte Paar. „Hier?“, antworteten die beiden verdattert. „Klar“, sagte der Papst – auch für ihn war die Trauung in luftiger Höhe eine Premiere, die er aber souverän meisterte.

Heiratsurkunde auf einem Notizzettel

Im vorderen Bereich des Flugzeugs vermählte er die Eheleute in einer kurzen Zeremonie, als Trauzeuge sprang Latam-Präsident Ignacio Cueto ein. Auf einem Notizblock der Airline wurde handschriftlich eine Heiratsurkunde angefertigt. „Am 18. Januar 2018, auf dem päpstlichen Flug von Santiago nach Iquique, haben Herr Carlos Ciuffardi Elorriaga und Frau Paula Podest Ruíz den Bund der Ehe geschlossen. Der Heilige Vater Papst Franziskus hat seinen Segen gegeben“, heißt es in dem denkwürdigen Papier. Die Eheleute, Cueto und der Papst unterzeichneten das Dokument. Ein Sprecher des Vatikans bestätigte später, dass die Urkunde ganz offiziell gilt. Zu den Eheringen sagte Franziskus, sie sollten nicht zu eng sein, weil sie sonst schmerzten, aber auch nicht zu locker, weil sie sonst abfallen könnten.

„Wir sind sehr glücklich und bewegt“

„Wir sind gerade mit Seiner Heiligkeit gelandet. Er hat uns im Flugzeug getraut. Wir sind sehr glücklich und bewegt“, sagte eine glückstrahlende Paula Podest nach der Ladung in Iquique. Und ihr Ehemann Carlos Ciuffardi versicherte: „Wir werden diesen historischen Moment niemals vergessen. Dass uns der Papst in einem Flugzeug getraut hat, ist unglaublich.“

Laut dem „Guardian“ erklärte der Papst nach der Trauung, genau dies fehle in der Welt: das Sakrament der Ehe. Er hoffe, durch seine spontane Aktion Paare zu motivieren, sich ebenfalls kirchlich trauen zu lassen.

Von Stefanie Gollasch

Meckern schlägt nicht nur auf’s Gemüt sondern einer Studie zufolge auch auf die Gesundheit. Eine flämische Managerin hat daher eine ungewöhnliche Aktion ausgerufen.

18.01.2018

Weiß und ziemlich kalt: So haben zwei chinesische Riesenpandas die ersten Minuten in ihrer neuen Heimat Finnland erlebt. Bei der Ankunft auf dem Flughafen Helsinki beobachteten sie am Donnerstag mit großen Augen neugierig das Schneetreiben.

18.01.2018

„Mein Herz ist gebrochen“ – der Lebensgefährte von Dolores O'Riordan hat sich erstmals zum Tod der Sängerin geäußert. Warum die 46-Jährige so plötzlich starb, ist weiter unklar. Die Polizei schließt aber ein Verbrechen offenbar aus.

18.01.2018
Anzeige