Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Paar wegen Sex in Badewelt vor Gericht
Nachrichten Panorama Paar wegen Sex in Badewelt vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 09.04.2018
Sex in der Badewelt? Ein Paar steht deshalb vor Gericht. Quelle: dpa
Anzeige
Sinsheim

„Eine Umkleidekabine ist immer nur von einem Menschen zu nutzen. Die Nutzung einer Umkleidekabine von mehr als einem Menschen ist also strikt untersagt“ – so steht es in der Hausordnung der Therme und Badewelt Sinsheim. Doch offenbar haben sich nicht alle Gäste daran gehalten.

Der Betreiber des Schwimmbads im Rhein-Neckar-Kreis wirft mehreren Paaren vor, in den Kabinen Sex gehabt zu haben. Deshalb begann am Montag vor dem Amtsgericht Sinsheim ein erster Prozess gegen zwei Unruhestifter.

Verfahren gegen acht Paare

Das Paar soll laut „Rhein-Neckar-Zeitung“ Ende vergangenen Jahres von einem Mitarbeiter dabei erwischt worden sein, sich in der Umkleidekabine vergnügt zu haben. Wie in anderen Fällen sprach der Betreiber ein Hausverbot aus – zudem hätten die Beschuldigten Unterlassungsklagen zugeschickt bekommen.

Einem Sprecher des Amtsgerichts zufolge sind bisher acht verschiedene Verfahren anhängig. Der Fall aus dem Dezember 2017 ist der erste, der am Amtsgericht verhandelt wird. Das Landgericht Heidelberg hatte die Fälle wegen geringen Streitwerts dorthin verwiesen.

Paar bestreitet die Vorwürfe

Es geht etwa um die Forderung nach Unterlassung und vorgerichtliche Anwaltskosten, die die „Badewelt“ zurückhaben will. Die Beschuldigten bestreiten allerdings die Vorwürfe.

Dem Gericht zufolge dürften noch weitere Verfahren um angebliche Liebesspiele in Umkleidekabinen der Badewelt folgen. Neben dem Akt an sich geht es demnach in einigen Fällen auch um Vorwürfe, nach denen Dritte belästigt worden sein sollen.

Die zwischen Heilbronn und Heidelberg gelegene Badewelt begrüßt Besucher ihrer Internetseite mit Willkommen im Paradies und wirbt unter anderem mit mehr als 400 echten Südseepalmen und türkisblauen Lagunen. Das Logo der Thermen- und Badewelt erinnert an das Gemälde „Die Geburt der Venus“ von Sandro Botticelli.

Von RND/iro/dpa

Bremer Briefträger werden sich künftig nicht mehr nur um die Post sondern auch ihre Empfänger kümmern. Im Rahmen eines Projekts sollen die Zusteller nach den Senioren sehen und ihnen durch den Alltag helfen. So sollen langfristig Pflegekosten gespart werden.

09.04.2018

Münster versucht, sich vom Schock der tödlichen Amokfahrt zu erholen. Derweil wollen die Ermittler Spuren auswerten, die der Täter vor seinem blutigen Abschied hinterlassen hat.

09.04.2018

Der Staffordshire-Terrier Chico, der am Dienstag zwei Menschen getötet hat, wird vorerst nicht eingeschläfert. Das teilte die Stadt Hannover am Sonntagnachmittag mit. „Wir prüfen den Vorschlag des Tierschutzvereins Hannover, Chico in ein geeignetes Heim zu bringen“, sagte Stadtsprecher Udo Möller.

08.04.2018
Anzeige