Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Nachwuchs im Hause der Welfen
Nachrichten Panorama Nachwuchs im Hause der Welfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 25.02.2018
Ernst August Erbprinz von Hannover Herzog zu Braunschweig und Lüneburg und seine Frau Ekaterina Erbprinzessin von Hannover sind überglücklich, die Geburt ihres ersten Kindes bekannt geben zu können. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover 

„Mit meiner ganzen Familie bin ich sehr glücklich und dankbar über die gut verlaufene Geburt“, sagte der Welfenprinz. Das Mädchen solle Elisabeth heißen. Den vollständigen Namen will die Familie nach der Taufe bekannt geben.

Das Paar hatte im Juli vergangenen Jahres in Hannover geheiratet. Ernst August von Hannover ist der älteste Sohn seines gleichnamigen Vaters. Seine Mutter ist die damalige Ehefrau Ernst Augusts (63), die Schweizerin Chantal Hochuli. 2004 übertrug ihm sein Vater den Besitz der Welfen in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt - darunter Schloss Marienburg und ein Fürstenhaus in Hannover-Herrenhausen. Seitdem verwaltet er diesen Besitz.

Die Welfen zählen zu den ältesten Adelsgeschlechtern Europas. Von 1714 bis 1837 saßen die Herrscher von Hannover auch auf dem Thron von Großbritannien und Irland.

Von RND/dpa

Die neue „Miss Germany“ heißt Anahita Rehbein. Die Studentin aus Baden-Württemberg kann sich gegen 21 Konkurrentinnen aus der ganzen Republik behaupten. Und legt nun ihr Studium für ein Jahr auf Eis.

25.02.2018
Panorama Warum Alterspanik unnötig ist - Fürchtet euch nicht!

Krankheit, Armut, Einsamkeit – viele haben Angst vor dem Altwerden. Trotzdem gibt es keinen Anlass für eine allgemeine Alterspanik. Denn die große Mehrzahl der Menschen jenseits der 65 kann inzwischen eine Lebensphase genießen, die es an Qualität und Dauer locker mit der Jugend aufnehmen kann. Zwei Jahrzehnte lang.

24.02.2018

Nach einer fast halbjährigen Odyssee ist die Schäferhündin Rapunzel wieder in der Obhut ihrer Familie. Das Tier war rund 400 Kilometer von Hessen nach Zürich gelaufen.

24.02.2018
Anzeige