Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Mutmaßlicher Entführer von Markus Würth gefasst
Nachrichten Panorama Mutmaßlicher Entführer von Markus Würth gefasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:35 14.03.2018
Reinhold Würth, der Unternehmer und Gründer des Schraubenkonzerns Würth. Quelle: dpa
Anzeige
Fulda/Offenbach

Spezialeinheiten der Polizei haben am Mittwochmorgen in Offenbach den mutmaßlichen Entführer des Sohns des Industriellen Reinhold Würth festgenommen. Das teilte am Nachmittag ein Polizeisprecher mit. Zunächst hatte die „Bild“-Zeitung über die Festnahme berichtet.

Der behinderte Sohn des baden-württembergischen Unternehmers Würth war am 17. Juni 2015 in Schlitz (Vogelsbergkreis) gekidnappt worden. Der damals 50-Jährige lebte dort in einer integrativen Wohngemeinschaft. Einen Tag später wurde er in einem Wald bei Würzburg unversehrt an einen Baum gekettet gefunden. Zuvor hatte ein Entführer die Geodaten des Ortes preisgegeben. Zu einer Übergabe der drei Millionen Euro Lösegeld kam es nach Darstellung der Ermittler nicht, eine Übergabe scheiterte. Der Würth-Sohn lebt inzwischen an einem anderen, geheim gehaltenen Ort.

Von dpa/RND

Schwarze Löcher, Urknall und expandierende Universen – Stephen Hawking war einer der klügsten Köpfe unserer Zeit. Der Forscher lieferte entscheidende Erkenntnisse, das Universum zu ergründen.

14.03.2018

Nach dem Tod einer 17-Jährigen in Flensburg richtet sich der Verdacht gegen einen jungen Mann. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Asylbewerber wegen des Verdachts des Totschlags. Ermittler suchen nach Motiv und Hintergründen.

14.03.2018

Patrick Schwarzenegger tritt nicht nur beruflich in die Fußstapfen seines Vaters - er fühlt sich auch dessen Heimat sehr verbunden. „Ich liebe zum Beispiel deutsches Essen. Das gab es zu Hause immer“, sagte der 24-Jährige.

14.03.2018
Anzeige