Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Macrons Hund pinkelt an Kamin – vor laufender Kamera
Nachrichten Panorama Macrons Hund pinkelt an Kamin – vor laufender Kamera
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:32 23.10.2017
Der Hund des französischen Präsidenten erleichterte sich vor laufender Kamera mitten im Élysée-Palast. Quelle: Twitter/LCI
Paris

Für Schlagzeilen in den französischen Medien sorgt der Hund des Präsidentenpaares: Während eines Treffens zwischen drei Regierungsmitgliedern und dem Präsidenten Emmanuel Macron erleichterte sich der Labrador-Mix an einem Kamin des Élysée-Palasts. Der Fernseh-Sender TF1 zeichnete die peinliche Pipi-Panne auf.

„Ich fragte mich: Was ist das für ein Geräusch?“, erinnert sich Staatssekretärin Brunette Poirson an das Treffen. Als sie sich umdrehte, hatte Nemo sein Bein bereits gehoben. Macron nahm das Verhalten seines tierischen Begleiters mit Humor: Auf die Frage, ob das häufiger passiere, konterte Macron: „Sie haben bei meinem Hund ein völlig ungewöhnliches Verhalten ausgelöst.“

Macron und seine Frau Brigitte hatten den zweijährigen Nemo Ende August aus einem Tierheim adoptiert.

Hund Nemo mit Frauchen Brigitte und Herrchen Emmanuel Macron. Quelle: AP POOL

Von RND/are

In Flums bei St. Gallen kommt es am Sonntagabend zu einem blutigen Gewaltausbruch: Ein Jugendlicher geht mit einer Axt auf Menschen los. Die Polizei schießt den Täter an und kann ihn festnehmen. Die Hintergründe sind noch unklar.

23.10.2017

Erst „Toni Erdmann“, jetzt „Fack ju Göhte“: Sandra Hüller wechselt die Humorlage – und musste dafür Grenzen überwinden, wie sie im Interview verrät.

23.10.2017
Panorama Im mittelenglischen Nuneaton - Großeinsatz wegen möglicher Geiselnahme

Wegen eines „Vorfalls“ rief die britische Polizei auf, ein Einkaufszentrum im mittelenglischen Nuneaton zu meiden. Möglicherweise gibt es dort eine bewaffnete Geiselnahme. Inzwischen hat die Polizei den Verdächtigen wohl festgenommen

22.10.2017