Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Lkw schleift Auto nach Unfall kilometerlang mit
Nachrichten Panorama Lkw schleift Auto nach Unfall kilometerlang mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:08 21.04.2017
Fast zehn Kilometer hat ein Trucker nach einem Unfall ein Auto mitgeschliffen.  Quelle: Facebook/Brian Steimke
Los Angeles

 Unglaubliche Szenen auf einem kalifornischen Highway. Ein schwer beschädigter Kleinwagen hing mit der Motorhaube am Hinterrad eines Lkw fest. Nur dass der Lastwagenfahrer dieses nicht offenbar bemerkt hatte und den Wagen fast zehn Kilometer hinter sich her zog.

Brian Steimke, der hinter dem Gespann fuhr, nahm alles mit seinem Smartphone auf und stellte es auf Facebook. Zu sehen ist, wie Javier Diaz (34) in seinem roten Nissan, dessen Frontscheibe zerstört ist, Steimke immer wieder zuruft: „Er fährt immer weiter. Er stoppt einfach nicht.“ Das Ganze bei Tempo 70.

Going home coming up the freeway on the 15 and this is what I saw wow intense the poor guy got drug at least 4 miles

Gepostet von Brian Steimke am Mittwoch, 19. April 2017

„Ich habe nichts bemerkt“

Während Steimke nicht wagte, den Truck mit Anhang zu überholen, war ein anderer Autofahrer mutiger. Er fuhr an den beiden Fahrzeugen vorbei und zwang den Lkw-Fahrer Pete Maestas zu bremsen. „Ich habe nichts bemerkt“, sagte der 62-jährige Trucker später der Polizei zu seiner Entschuldigung.

Wie es genau zu dem Vorfall kommen konnte, wird zurzeit noch von der Polizei untersucht. Javier Diaz kam zum Glück nur mit leichten Schnittverletzungen davon und Trucker Maestras durfte mit seiner Ladung erntefrischer Möhren auf der Interstate 5 weiter zum Zielort Bakersfield fahren.

Von RND/sin

Die dienstälteste Monarchin hat Geburtstag. Wie schafft eine 91-Jährige es überhaupt, den Anforderungen der Königinnenwürde gerecht zu werden? Die Antwort lautet: mit viel Disziplin und einem gut organisierten Tag.

21.04.2017

Ihren Kinderwunsch sollte für ein deutsches Ehepaar in den USA in Erfüllung gehen. Eine Leihmutter trug dort für die Zwillinge aus. Ein US-Gericht erkannte auch die frischgebackenen Eltern an. In Deutschland gilt das allerdings nicht. Das entschied nun ein Gericht.

20.04.2017

Immer wieder warnt die Polizei davor, Hochspannungsleitungen wie bei der Bahn zu nahe zu kommen. Ein 17-Jähriger kletterte nun in Köln auf einen Zug – und kam dabei ums Leben.

20.04.2017