Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Leipziger Tramperin wird vermisst – 28-Jährige wollte nach Nürnberg
Nachrichten Panorama Leipziger Tramperin wird vermisst – 28-Jährige wollte nach Nürnberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:38 21.06.2018
Sophia L. studiert in Leipzig. Am Donnerstag wollte sie von Schkeuditz aus nach Nürnberg trampen. Quelle: imagot
Leipzig

Eine in Leipzig studierende 28-Jährige wird seit Donnerstagabend vermisst. Angehörige der ursprünglich aus bayrischen Amberg stammenden Sophia L. vermuten, dass sie beim Versuch, aus der Messestadt zurück in ihre Heimat zu trampen, entführt wurde. „Sie wollte am Donnerstagabend gegen 20 Uhr von einem Autohof in Schkeuditz-West bis nach Nürnberg fahren“, sagte ihr Bruder am Montag gegenüber LVZ.de. Auf dem Autohof verliert sich allerdings die Spur der jungen Frau aus Bayern.

Am Freitag meldete Sophias Familie die 28-Jährige bei der zuständigen Polizeidirektion als vermisst. Die Beamten kontaktierten am Montag nun auch ihre Kollegen in Leipzig. „Es gibt ein entsprechendes Amtshilfegesuch“, sagte Polizeisprecherin Katharina Geyer. Die Ermittlungen seien angelaufen, nähere Angaben konnten bisher noch nicht gemacht werden.

Blick auf den Autohof bei Schkeuditz an der Abfahrt Großkugel, auf dem Sophia zuletzt gesehen wurde. Quelle: André Kempner

Familienangehörige und Freunde der 28-Jährigen haben derweil selbst eine groß angelegte Suche gestartet. Im Internet werden Fotos und Suchanzeigen von Sophia L. verbreitet, in User-Gruppen Details zu angeblichen Hinweisen geteilt. „Wir haben an Raststätten in Sachsen, Thüringen und Bayern hunderte Flyer ausgelegt“, sagte Sophias Bruder am Montag gegenüber LVZ.de. Auf den Infoblättern, die inzwischen auch in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden, ist unter anderem zu lesen, dass die Studentin am Schkeuditzer Autohof in einen Lkw gestiegen sei. Weitere Angaben wollte ihr Bruder nicht machen – auch um die Ermittlungen der Polizei nicht zu behindern.

In den sozialen Netzwerken sind die Suchanzeigen in den vergangenen Tagen tausendfach geteilt worden und haben auch einige Hinweise ergeben. Inwieweit diese auf Tatsachen beruhen, ist noch völlig unklar. Alles werde geprüft, so die Leipziger Behördensprecherin am Montag.

Die vermisste Sophia ist etwa 1,65 Meter groß, von schlanker Statur, trug zuletzt kurze Hosen, ein blaues, schulterfreies Oberteil und weinrote Turnschuhe, sowie eine auffällige Frisur mit kurzem Pony und seitlich abrasierten Haaren. Wer Informationen zum Verbleib von Sophia L. machen kann, sollte sich bei der Kripo Leipzig in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 966 4 6666 melden.

Mehr zur Suche: https://findsophia.blog/

Von Matthias Puppe/LVZ/RND

Mit einem zentralafrikanischen Diplomatenpass hoffte Boris Becker sein Insolvenzverfahren in London beenden zu können. Doch der Außenminister des Landes stellt jetzt klar: Der ehemalige Tennis-Star ist kein offizieller Diplomat.

18.06.2018

33 Kinder hat der Mathematikprofessor Ari Nagel bereits gezeugt – weitere sollten folgen. Jetzt ist die Nutzung seines Spermas teilweise verboten worden.

18.06.2018

Taucher ziehen drei Erntehelfer im Rhein-Pfalz-Kreis noch lebend aus dem Wasser, doch die Ärzte können ihr Leben nicht mehr retten. Die Staatsanwaltschaft geht von einem Unfall aus – alle drei Männer waren betrunken.

18.06.2018