Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Trump malt vor Kindern US-Flagge falsch aus
Nachrichten Panorama Trump malt vor Kindern US-Flagge falsch aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:01 26.08.2018
Donald Trump und das Ergebnis seines Versuchs, die amerikanische Flagge in den richtigen Farben auszumalen. Quelle: RND Screenshot/Twitter/@2020fight
Columbus

Das „Star-Spangled Banner“, die US-Flagge – das weiß in den Vereinigten Staaten jedes Kind, besteht aus sieben roten und 6 weißen Streifen sowie 50 weißen Sternen auf blauem Grund. Die 13 Streifen symbolisieren die 13 Gründungsstaaten der Union, die 50 Sterne die heutige Anzahl an Mitgliedsstaaten.

Bei einem Besuch eines Kinderkrankenhauses im US-Bundesstaat Ohio füllte US-Präsident Donald Trump beim Ausfüllen der Flagge mit den Kindern allerdings einen blauen Streifen in die Flaggen-Vorlage. Sofort überschlug sich das Netz mit teils witzigen, teils hämischen Bemerkungen.

Ob Trump wirklich nicht die Farbreihenfolge seiner Nationalflagge kannte oder einfach seiner Fantasie freien Lauf ließ, ist unklar. Klar ist aber dokumentiert, dass er mit blauem Filzstift zu Werke ging. Allerdings könnte auch eine politische Absicht dahinter stecken: Die sogenannte Thin Blue Line Flag steht für Unterstützer der (blaugekleideten) Polizeikräfte und für „Schutz der Bevölkerung“. Sie steht allerdings auch als Gegenpol zur „Black Lives Matter“-Bewegung, die sich gegen Polizeiwillkür gegen Afroamerikaner wendet.

So oder so also kein Ruhmesblatt für Trump – es sei denn, er wollte einfach eine bunte Kinderflagge malen.

Von RND/dpa

Nach einem tödlichen Streit in Chemnitz sind am Sonntagnachmittag Hunderte Menschen durch die Innenstadt gezogen. Hintergrund ist der Tod eines 35-jährigen Deutschen nach einem Streit zwischen Menschen mehrerer Nationalitäten in der Nacht zu Sonntag nach dem Stadtfest.

26.08.2018

Papst Franziskus hat am Sonntag zum Abschluss seiner zweitägigen Irlandreise um Vergebung für sexuellen Missbrauch durch Geistliche sowie die Vertuschung der Übergriffe gebeten.

26.08.2018

Auf der Suche nach einem vermissten Familienvater fanden die Einsatzkräfte im Zillertal einen zweiten Bergesteiger. Beide waren an derselben Stelle tödlich verunglückt.

26.08.2018