Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Klassische Sitzecke oder Sessel-Einzelstücke?
Nachrichten Panorama Klassische Sitzecke oder Sessel-Einzelstücke?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 28.04.2014
Ein schönes Einzelstück muss im Raum gut zur Geltung kommen. Quelle: istock.com
Anzeige

Der Dreisitzer und gegenüber zwei passende Sessel, das war einmal. Heute reicht die Auswahl an Polstermöbeln von Sofalandschaften bis zu zierlichen Zweisitzern. Für die erste Kategorie, in deren weichen Kissen man zum Herumlümmeln bestens versinken kann, sind große Räume Bedingung, sonst kommt das schöne Möbel nicht zur Geltung und der Raum wird erschlagen. Doch auch kleinere Wohnzimmer können mit Polstermöbeln gemütlich gestaltet werden. Zierliche Zweisitzer mit gerader Linienführung, filigranem Design sowie schlanken Beinen und Füßen, die den Blick auf den Boden freigeben, lassen kleine Räume sogar größer erscheinen. Wer trotzdem lieber lümmelt als gerade sitzt, sollte für diesen Zweck einen gemütlichen Sessel wählen. Der darf gern aus ganz anderem Material sein als das Sofa und auch mitten im Raum stehen.

Im Möbelhaus sollte man daran denken, dass hier alles viel kleiner wirkt als zuhause, das Ausmessen der eigenen vier Wände verhindert schon mal die schlimmsten Fehlkäufe in puncto Größe. Wer sich vor dem Einkauf noch Gedanken über die Farbgestaltung des gesamten Raums macht, der kommt bei der Wahl des Polsterstoffs sicher schnell zu einem Ergebnis, das auch nach Monaten dem Blick standhält. Neutrale helle Wände und wenige zurückhaltende Accessoires vertragen gut einen knalligen Sessel. Wer dagegen schon bunte Wände hat und hier und da Kissen mit unterschiedlichen Mustern, der sollte das Sofa in einer gedeckten Farbe wählen, die Ruhe in den Gesamteindruck bringt.

Die Materialien der Polstermöbel sind meist pflegeleicht, die Stoffe häufig aus Mikrofaser können häufig sogar in der Waschmaschine gereinigt werden, für Kunst- und Naturleder gibt es geeignete Pflegemittel.

Anzeige