Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama „Keine Sorge, wir erschießen nur Schwarze“
Nachrichten Panorama „Keine Sorge, wir erschießen nur Schwarze“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:09 01.09.2017
Ein Streifenpolizist in der US-Stadt Atlanta hat sich bei einer Autokontrolle im Ton vergriffen. Quelle: dpa
Anzeige
Atlanta

Was er sich auch immer dabei gedacht haben mag – Polizeileutnant Greg Abbott ist vorläufig strafversetzt worden. Bei einer nächtlichen Alkoholkontrolle hatte er eine weiße Beifahrerin, die vor lauter Angst weder die Hände heben noch aus dem Auto aussteigen wollte, mit dem Satz zu beruhigen versucht: „Keine Sorge, wir erschießen nur Schwarze. Oder haben Sie schon mal ein Video gesehen, wo es einen Weißen trifft?“

Zum Verhängnis wurde die Aussage dadurch, dass sie von der automatischen Kamera im Streifenwagen mitgeschnitten und jetzt öffentlich wurde. Der Anwalt des Fahrers, gegen den ein Verfahren wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss eingeleitet wurde, war bei der Vorbereitung des Prozesses auf das interne Video gestoßen und zeigte sich „geschockt“. Ähnlich ging es vielen Bewohnern in Atlanta, die die Szene ein paar Tage darauf in einem lokalen TV-Sender sahen.

Abbotts Anwalt beteuert dagegen, sein Mandant habe die Situation nur deeskalieren wollen, alles sei nur sarkastisch und keineswegs ernst gemeint. „In 28 Dienstjahren hat Greg sich nie etwas zu Schulden kommen lassen.“

Und auch Abbotts Vorgesetzter Mike Register glaubt nicht, dass es einen rassistischen Hintergrund gibt. Trotzdem sagt er: „Egal wie der Kontext war – so etwas sagt man nicht.“ Bis zum Abschluss einer Polizei-internen Untersuchung ist Greg Abbott für den Streifendienst gesperrt.

Von Dierk Sindermann/RND

Tropensturm „Harvey“ hat im US-Bundesstaat Texas eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. US-Präsident Donald Trump will Hilfen in Milliardenhöhe beantragen. Auch viele Promis kündigten großzügige Spenden an.

01.09.2017

Die vermutlich durch einen Stromausfall ausgelöste Explosion in einem Chemiewerk nahe Houston hat vorerst wohl keine gesundheitlichen Schäden bei den Anwohnern ausgelöst. Nachdem die Behörden am Donnerstagnachmittag noch vor dem Rauch warnten, werde die Luftqualität weiterhin getestet.

31.08.2017

Bei dem Nachbar ist wohl Hefe und Mehl verloren. Seit 90 Jahren gibt es die Bäckerei Tremmel in Rottach-Egern am Tegernsee schon. Doch ein neuer Zeitgenosse nebenan will das ändern, weil ihn der Geruch aus der Backstube stört.

31.08.2017
Anzeige