Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama In England passen Alpakas auf Truthähne auf
Nachrichten Panorama In England passen Alpakas auf Truthähne auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:37 27.11.2017
Alpakas beaufsichtigen Truthähne auf der Kings Coppice Farm in Großbritannien. Quelle: PA WIRE
Anzeige
Cookham

Einen flauschigeren Leibwächter kann man sich kaum wünschen: Auf einer britischen Farm sind für den Schutz der Truthähne Alpakas zuständig. In Cookham, westlich von London, werden tausende Vögel von gerade mal zehn Tieren bewacht. Die Alpakas halten Füchse in Schach, die es auf die Truthähne abgesehen haben.

Alpakas und Truthähne im britischen Cookham. Quelle: PA WIRE

„Es ist nicht so seltsam wie es klingt“, sagte der Hofbetreiber Tom Copas dem britischen Sender BBC. „Alpakas werden überall auf der Welt zur Abschreckung von Wildhunden und Kojoten eingesetzt.“ Hinter dem plüschigen Fell und den großen dunklen Augen der südamerikanischen Kamelart verbirgt sich eine natürliche Abneigung gegen Raubtiere und ein bisweilen besitzergreifendes Wesen – ideale Voraussetzungen also für den Job als Truthahn-Hirte. 2015 hatten Raubtiere hunderte Vögel gerissen, wie Copas berichtet.

Von dpa/RND/hee

Die Nachbildung des Berliner Holocaust-Mahnmals in direkter Nachbarschaft zum Wohnhaus des AfD-Politikers Björn Höcke hat jetzt auch ein juristisches Nachspiel. Die Staatsanwaltschaft Mühlhausen ermittelt nun gegen das Künstlerkollektiv „Zentrum für politische Schönheit“.

27.11.2017

In einem Schreiben hat das Ordnungsamt Düsseldorf einen 85-Jährigen dazu aufgefordert, eine Geldstrafe zu zahlen. Dem Senior wird vorgeworfen, sich an einer Haltestelle ausgeruht zu haben. Das sei nicht der „Zweckbestimmung entsprechend“.

27.11.2017

Eine junge Autofahrerin verunglückt. Doch die Polizei findet das Wrack nicht, und die Frau stirbt an ihren schweren Verletzungen. Nun scheitern ihre Eltern vor Gericht mit einer Schmerzensgeldklage gegen den Freistaat Bayern.

27.11.2017
Anzeige